Gettyimages 1066906782
Getty Images

Dieses Model stösst gerade Bella und Gigi vom Thron

von Sonja Siegenthaler

8 JANUAR 2019

Fashion

Adut Akech wurde soeben zum Model of the Year 2018 gewählt. Höchste Zeit, Aduts Leben genauer unter die Lupe zu nehmen.

Adut Akech kann man eigentlich gar nicht mit Bella, Gigi, Kendall oder Adwoa vergleichen, denn diesen wurde mit ihren (einfluss-)reichen Eltern bereits eine erfolgreiche Karriere in die Wiege gelegt. Anders bei Adut: Das 1.77 Meter grosse Model wurde im Südsudan geboren, wuchs aber in einem Flüchtlingslager in Kenia auf. Als Adut sieben Jahre alt war, zog die Mutter mit ihren sechs Kindern nach Australien. Wenn das Model heute in Interviews über Armut und Leid spricht, nimmt man ihr das ab - denn sie weiss, wovon sie spricht.

Ihrer Tante in Australien ist es zu verdanken, dass Adut mit zwölf Jahren das erste Mal mit dem Modeln in Verbindung kam - sie liess ihre Nichte Kleider ihrer Boutique präsentieren. Mit 16 folgte ein Modelvertrag und Adut konnte in Australien Runway-Erfahrungen sammeln. Während der Australia Fashion Week im Jahr 2016 wurde sie von einem Scout der renommierten Elite Modelagentur entdeckt und unter Vertrag genommen.

Ab da ging alles ganz schnell

Das grosse Runway Debüt folgte daraufhin an der SS17-Show von Saint Laurent, wofür die Sudanesin exklusiv gebucht wurde. Will heissen: Das Model durfte für keinen anderen Brand laufen, ausser für das französische Modehaus. Dies ebnete der heute 19-Jährigen den Weg nach ganz oben: Ein halbes Jahr später wurde Adut von High Fashion Brands wie Dior, Valentino, Givenchy und Versace gebucht. Als sie letzten Herbst die Couture Show von Chanel schloss - und das als zweite dunkelhäutige Frau der Geschichte Chanels - war der gesamten Modewelt klar, dass es Adut in den Model-Olymp geschafft hat.

Inzwischen ist das an Weihnachten geborene Model eng mit Celebs wie Naomi Campbell befreundet, war bereits auf vier Covers verschiedener "Vogue"-Ausgaben und wurde von der Jury von models.com, bestehend aus über 250 wichtigen Leuten aus der Modeindustrie, zum Model of the Year 2018 gewählt. Kein Wunder: Das puppenhafte Gesicht, ihre wunderschöne, sehr dunkle Haut und die burschikose Kurzhaarfrisur haben einen hohen Wiedererkennungswert. Adut hat es nur innerhalb eines Jahres an die Spitze geschafft - doch auch ihr jetziges Leben hat Schattenseiten.

“Ich weiss nicht, wie ich heute noch hier sein kann”

Am ersten Januar dieses Jahres veröffentlichte Adut einen sehr persönlichen Post, in dem sie auf ihre psychische Gesundheit aufmerksam machte: “Ich litt unter einer richtig schlimmen Depression und Angststörung - und tue es noch immer. Es ist ein täglicher Kampf und nicht jeder Tag ist ein guter Tag” schrieb das Model auf Instagram. Im letzten Jahr sei die Sudanesin jeden Tag heulend aufgewacht, habe ihr breitestes Lächeln aufgesetzt, versucht, den Tag irgendwie zu überstehen, ehe sie dann heulend nach Hause gekommen sei. “Ich weiss nicht, wie es möglich ist, dass ich heute immer noch hier bin - aber ich bin dankbar, dass es nicht anders kam”.

Adut will sich deshalb für Menschen stark machen, denen es psychisch auch nicht gut geht: "Ich will, dass ihr wisst, dass ihr in diesem Kampf nicht alleine seid. Ich und viele weitere Menschen sind bei euch". Adut Akech ist nicht nur ein wunderschöner, sondern auch ein extrem starker und ehrlicher Mensch.

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend