Modesuisse_edition15_after_work_studio_photo_alexander_palacios-6682
Alexander Palacios

Diese Strick-Looks waren die Highlights der Mode Suisse

von Friday Magazine

5 FEBRUAR 2019

Fashion

Das Basler Label After Work Studio hat an der gestrigen Mode Suisse totale Must-Haves präsentiert. Eine Liebeserklärung.

Manchmal gibts wenig Neues an der Show der Schweizer Modeplattform Mode Suisse. Manchmal ganz viel. Und manchmal gibts einen Look, für den man sich am liebsten vor versammelter Modemannschaft auf den Laufsteg schmeissen und den Look an sich reissen möchte. Am Montagabend gabs ganz viele Herzliaugen für diesen perfekt entspannten, Streetwear-Look der anderen Sorte:

Modesuisse_edition15_after_work_studio_photo_alexander_palacios-6682
Alexander Palacios

Und diesen:

Modesuisse_edition15_after_work_studio_photo_alexander_palacios-6633
Alexander Palacios

Die zweiteiligen Strickkleider hat das Basler Label After Work Studio - das Designduo Karin Wüthrich und Matthias Fürst - entworfen. Gefertigt wurde der Look aus nachhaltig produzierter Merinowolle in Zusammenarbeit mit einer der wenig verbleibenden Schweizer Strickerei-Manufakturen. Man habe das Jacquard-Muster zusammen mit einem neuen, jungen Patron der Textil AG, einer Strickerei aus Huttwil im Emmental, entwickelt, sagt Karin Wüthrich. “Es ist uns wichtig in der Nähe zu produzieren, wenn möglich in der Schweiz." Die Ensembles kosten zwischen 620 und 690 Franken und sind ab September unter anderem im Online-Store des Labels erhältlich.

Weitere Mode-Suisse-Höhepunkte seht ihr hier:
Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend