Gettyimages 200156931 001 1
Getty Images

Diese 6 neuen Bücher empfehlen wir euch wärmstens

von Melanie Biedermann

17 JUNI 2018

Entertainment

Auf der Suche nach neuem Lesestoff? Et voilà – unsere Lieblinge für die Sommerferien.

Melissa Broder Fische Ullstein Cover

"Fische" von Melissa Broder (Ullstein)
Die Geschichte von Elaine, die sich in Meermann Theo verliebt, bringt Zeitgeist-Leiden von sexuellem Frust, über Angst, bis hin zur Depression in einer irren Lovestory zusammen. Ihren schnörkellosen Stil hat die US-Autorin erst im eigenen Twitter-Blog "So Sad Today", dann als "Vice"-Kolumnistin und Horoskopschreiberin bei Lena Dunhams "Lenny Letter" kultiviert.

Mitgenommen: Wo Sex ist, ist Angst oft nicht weit.

9783857874857

"Was uns kostbar ist" von Kaouther Adimis (Lenos)
Das fiktive Tagebuch basiert auf der wahren Geschichte des algerischen Literaturförderers Edmond Charlot, der die Stadt Algier zwischen Algerienkrieg, Paris und Gefängnisaufenthalten als Kultur-Hub etablierte. Für ihr drittes Buch hat die 32-Jährige vergangenes Jahr unter anderem den Prix Renaudot des lycéens und den Prix du Style erhalten.

Mitgenommen: Leidenschaft lohnt sich immer.

42786

"Bot – Gespräch ohne Autor" von Clemens J. Setz (Suhrkamp)
Nachdem der österreichische Literatur-Star in der mündlichen Interview-Situation versagte, beschlossen er und seine Interviewerin, seine Antworten mit Auszügen aus dessen Tagebuch anzureichern. Das ist so skurril wie es klingt und lässt künstliche Intelligenz in neuem Licht erscheinen. 

Mitgenommen: Wir alle sind längst ein bisschen Roboter.

Clemens J. Setz liest am 5. Juli am Zürcher Openair Literatur Festival.

Kathrin Weissling Super Und Dir Ullstein Cover

"Super, und dir?" von Kathrin Wessling (Ullstein)

Marlene ist 31 Jahre alt, vom Job gebeutelt und von Drogen und Selbstdressur gedopt. Die 33-jährige Deutsche taucht in ihrem Debüt so ohne Umschweife in die Psyche eines angstgesteuerten Millenials ein, dass es weh tut.

Mitgenommen: Optimierung lähmt.

115314282 00 00

"Asymmetrie" von Lisa Halliday (erscheint am 23. Juli im Hanser Verlag)
In New York verliebt sich die angehende Autorin Alice in einen älteren, angesehen Schriftsteller, während der iranisch-amerikanische Doktorand Aram im Flughafen-Transit zwischen Verhören und Familiendrama festhängt. Beim renommierten "New Yorker" gilt Halliday bereits als literarisches Phänomen.

Mitgenommen: Wir können gut parallel, aber nur schwer unabhängig voneinander leben.

Teju Cole Blinder Fleck Hanser Cover

“Blinder Fleck” von Teju Cole (Hanser)

Der nigerianisch-amerikanische Autor und Kunstkritiker kombiniert persönliche Fotos mit so poetisch wie klaren Wort-Sequenzen. Eine Kombi, die eindrücklich vermittelt, wie Cole die Welt in der Zeit nach seiner temporären Erblindung vor sieben Jahren, wahrnimmt.


Mitgenommen: Wir sehen kollektiv selektiv und zu selten, was wirklich wichtig ist. 


Teju Cole präsentiert sein Buch am 7. Juli am Openair Literatur-Festival im alten Botanischen Garten in Zürich.

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend