Diese Masken helfen bei strapazierten Winterhaaren

von Irène Schäppi

15 DEZ. 2018

Beauty

Unsere Haare machen im Winter ziemlich viel mit. Und weil wir keine Lust mehr auf auf Trockenheit und Spliss haben, setzen wir jetzt auf Haarmasken.

Sobald es draussen kälter wird, sinkt die Talgproduktion der Kopfhaut, so dass sie juckt und schuppt. Zudem ist das Hin- und Her von kalter Luft und Heizungsluft dafür verantwortlich, dass die Schuppenschicht der Haare rauer wird und unsere Haarspitzen austrocknen. Mützen und Schals stressen die Haare zusätzlich. Denn durch die ständige Reibung von Haaren und Textilien verknoten sich unsere Strähnen, wodurch die Haare zusehends struppiger werden.

Damit wir an Weihnachten nicht wie der Struwwelpeter daherkommen, sind SOS-Treatments angesagt. Mit nährenden Haarmasken bekommen wir die haarigen Krisen relativ schnell in den Griff und können damit sogar unsere Kopfhaut beruhigen. Das sind unsere aktuellen Pflege-Favoriten.

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend