Die besten Milchbäder für babyzarte Haut

von Irène Schäppi

21 AUG. 2019

Beauty

Für zarte und straffe Haut schauen wir bei Kleopatra ab und setzen auf milchige Badezusätze. Die gibts jetzt übrigens auch für Veganer.

Die Pharaonin galt als eine der schönsten Frauen der Antike. Unter anderem soll Kleopatra für ihren legendären Look auf Bäder aus Eselsmilch und Honig gesetzt haben. Das macht Sinn: Milch als Badezusatz wirkt rückfettend und hautberuhigend. Und selbst das bei der Käseherstellung gewonnene Nebenprodukt Molke soll Wunder wirken, weil diese ungefähr den gleichen pH-Wert wie unsere Haut hat. Molkebäder werden unter anderem bei Problemhaut empfohlen, weil sie Keime abwehren und so Hautjucken und sogar Ekzeme mildern können.

Übrigens, vegane Beauty-Fans müssen nicht auf Milchbäder verzichten: Es gibt mittlerweile tolle pflanzliche Alternativen, die nicht minder antioxidativ als Milchfett oder Molke wirken und die Haut genauso schön zart machen.

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend