Unnamed
Allegra Wolff

Wie wärs mal mit veganem Pumpkin Pie im Glas?

von Friday Magazine

18 NOVEMBER 2019

Food & Home

Anstatt jedes Jahr an Weihnachten Fruchtsalat oder eine Kugel Vanilleglace aufzutischen, könnten wir mal was Neues ausprobieren. Veganen Pumpkin Pie mit Pekan-Crumble und Cream Cheese Frosting zum Beispiel.

*Reicht für sechs 250 ml Einmachgläser

*Zubereitungszeit: insgesamt 25 Minuten

*Backzeit: insgesamt 35 Minuten

Die Zutaten

Kürbisküchlein

270 g Kürbispüree (in gut sortierten Supermärkten zu finden)

80 ml neutrales Pflanzenöl

220 g feiner Zucker

60 ml Pflanzenmilch

1 TL Vanillepaste

1 Prise Salz

70 g Mehl (Weiss- oder helles Dinkelmehl)

1/2 TL Natronpulver

1/2 TL Backpulver

1 TL Lebkuchengewürz, alternativ 1 TL gemahlener Zimt

1 Muffinblech und 12 Papierförmchen

Cream Cheese Frosting

110 g Pflanzenmargarine

110 g veganer Frischkäse

500 g Puderzucker

30-50 ml Zitronensaft

1 Prise Salz

1 Spritzbeutel mit Tülle (optional)

Pekan-Crumble

70 g Pekannüsse

95 g Mehl (Weiss- oder helles Dinkelmehl)

75 g brauner Zucker

50 g kalte Pflanzenmargarine, in kleine Stücke geschnitten

1 Prise Salz

1/2 TL Zimt

Die Zubereitung

Kürbisküchlein

Den Ofen auf 180° Grad Ober- Unterhitze vorheizen. Muffinform mit Förmchen auslegen und zur Seite stellen.

In einer mittelgrossen Schüssel Kürbispüree, Öl, Zucker, Pflanzenmilch und Vanille mit einer Gabel zusammenrühren. Über der derselben Schüssel Mehl, Backpulver, Natron, Lebkuchengewürz und Salz fein sieben und untermischen.

Die Muffinförmchen zu zwei Dritteln mit einem Löffel füllen. Für 20-25 Minuten auf der mittleren Ofenschiene backen. Nach dem Backen komplett auskühlen lassen. Die Küchlein bleiben auch nach dem Auskühlen relativ weich.

Cream Cheese Frosting

Während die Kürbisküchlein backen, das Frosting vorbereiten. Den Frischkäse zusammen mit der Margarine in einer mittelgrossen Schüssel vermengen. Den Puderzucker in einer separaten Schüssel sieben.

Die Margarine-Frischkäse-Mischung mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine aufschlagen, währenddessen den Puderzucker langsam einstreuen.

Dann eine Prise Salz und den Zitronensaft beigeben. Mindestens fünf Minuten auf höchster Stufe mixen bis das Frosting cremig und fluffig ist.

Pekan-Crumble

Den Ofen auf 160° Grad vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen. Pekannüsse grob hacken.

Die gehackten Nüsse mit dem Mehl, braunen Zucker, Zimt und der kalten Margarine vermengen. Die Masse mit den Händen gut durchkneten bis ein formbarer, relativ fester Klumpen entsteht.

Die Masse auf das Backblech krümeln, gleichmässig darauf verteilen und 10-15 Minuten backen. Das Crumble sollte leicht gebräunt, aber noch weich beim Anfassen sein. Komplett auskühlen lassen, erst dann wird es knusprig.

Anrichten

Sobald alle einzelnen Komponenten bereitliegen, die Spritztülle mit dem Frosting füllen und den Boden der sechs Gläser grosszügig mit der Creme bedecken.

Dann ein Küchlein aus der Form lösen, auf das Frosting legen und mit Crumble bestreuen. Danach kommt wieder eine Schicht Frosting, ein zweites Küchlein und so weiter bis das Glas randvoll ist.

Zum Schluss eine Prise Zimt und etwas Crumble als Deko drüberstreuen – fertig!

Tipp: Das Dessert kannst du auch gut ein oder zwei Tage vor dem Servieren zubereiten. Deckel drauf und ab in den Kühlschrank.

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend