10995146_773266642765681_19630767_n
Instagram ellebelgique

Das sind die verrücktesten Fashion-Show-Einladungen

von Andrée Getzmann

1 MÄRZ 2019

Fashion

Bei Fashion-Shows versuchen die Labels ständig, sich gegenseitig zu überbieten – und das nicht nur auf dem Laufsteg. Hier kommen die verrücktesten Einladungen der Modehäuser.

Es ist ja nicht so, dass man sich über eine Einladung an eine Fashion Show zur Fashion Week in Paris, London, Mailand oder New York nicht per se freuen würde. Doch statt auf simple Einladungskärtchen setzen die Labels auch schon im Vorfeld der Shows immer wieder auf Überraschungen.

Für die Präsentation der Herbst-/Winter-Kollektion 2019 in Paris zum Beispiel, hat die französische Modeschöpferin Isabel Marant in diesen Tagen ein Stück grüne – jawoll – Kernseife verschickt. Dazu die Eckdaten der Show auf der Verpackung. "Kanns kaum erwarten in Marant zu baden", schreibt die Mode-Redaktion des "Zeit"-Magazins dazu auf Insta.

Auch Gucci hat sich als Einladung für die Herbst/Winter-2019-Show etwas Besonderes einfallen lassen: Das italienische Modehaus verschickte eine nachgebildete Maske des Hermaphroditos, einer androgynen Figur aus der griechischen Mythologie. Verpackt und versandt wurde das von Gucci Creative Director Alessandro Michele modellierte Gesicht in einer Holzkiste.

Eine Einladung zum Anbeissen hat sich 2014 Charlotte Ronson einfallen lassen: Das Label verschickte im Vorfeld der New York Fashion Week frische Pizzen. "Habt ihr schon unsere modische Pizza probiert", twitterte die New Yorker Pizzeria Asellina, die den Auftrag gefasst hatte. Die Pizza hiess übrigens "Ronsonrita".

Auch witzig: Das transparente, mit einer Art Moos gefüllte Schächtelchen, das Dries van Noten vor der Frühling/Sommer-2015-Show in Paris verschicken liess:

Und Moschino liess für die Herbst/Winter-Show-15/16-Show Panties bedrucken:

Ganz schön gewagt war die Einladung von US-Designerin Betsey Johnson: Zu ihrer Frühling-Sommer-2014-Show an der New York Fashion Week "verschrieb" sie quasi braune Pillenfläschchen (gefüllt mit Pefferminzbonbons), wie auf dem Blog von Fashion Foie Gras zu sehen war:

Auch der New Yorker Designer Mathieu Mirano kam schon auf die Idee, medizinische Utensilien zweckzuentfremden: Der Designer zog 2013 Aufmerksamkeit auf sich, als er die Einladung zur Herbst-Show auf Petri-Schalen drucken liess. Die Plattform "Popular Science" widmete ihm einen Artikel.

Petrischale

Da sind wir ja mal gespannt, was als nächstes kommt.

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend