Daniel-portman-got-belaestigung
Getty Images und ddp Images Collage Friday

GoT-Star wird von Fans sexuell belästigt

von Gina Buhl

26 APRIL 2019

Life

Seit einer Bordell-Szene in der dritten Staffel, wird "Game of Thrones"-Schauspieler Daniel Portman regelmässig von Fans angegrabscht.

Sechs Jahre ist es her, seit der US-Sender HBO die dritte Staffel von "Game of Thrones" ausgestrahlt hat. Sechs Jahre sind vergangen, seit der jungfräuliche Knappe Podrick Payn, gespielt von Daniel Portman, von den Serienmachern ein Sexgott-Image verpasst bekommen hat. Und genau darunter leidet der 27-jährige Schauspieler bis heute, wie er jetzt in einem Interview mit dem Männermagazin "Esquire" verraten hat.

Sex God Pod

In der Serie weigern sich drei Prostituierte nach einer Nacht mit Podrick, Geld für den Sex anzunehmen. Er hätte für sie "viele Dinge" gemacht, weshalb sie das Geldsäckchen, das er ihnen entgegenstreckt, auch nicht annehmen wollen. Im Klartext bedeutet das: Podrick ist eine Bombe im Bett.

Diese Tatsache sorgte damals nicht nur bei seinem Serien-Herren Tyrion Lennister, gespielt von Peter Dinklage, für Bewunderung, sondern beeindruckte offensichtlich auch viele Fans. Sie verpassten ihm den Spitznamen Sex God Pod – und begannen sich zu fragen, ob nicht nur der Serien-Charakter, sondern auch Schauspieler Daniel Portman diese versteckten Talente hat: "Ich hab lange Zeit damit verbracht, Fragen fremder Leute zu meinem Penis zu umgehen", erzählt Daniel jetzt im Interview.

"Es ist einfach nicht cool"

Die Aufdringlichkeit der Fans ging aber noch weiter. "Ich wurde viel begrabscht", so Daniel. Anfangs sei das noch toll gewesen, er habe sich gefühlt wie in einem Süssigkeitenladen: "Wenn du ein 20 Jahre alter Schauspieler bist, der in diese grosse TV-Show stolpert, um einen Casanova zu spielen, fragen sich Menschen auf der ganzen Welt, ob etwas Wahres dahintersteckt. Ich würde lügen, würde ich sagen, dass es nicht auch cool gewesen ist."

Angegrabscht von älteren Frauen

Doch irgendwann nahmen die sexuellen Belästigungen Überhand: "Ich bin so oft angegrapscht worden von älteren Frauen", so der Schotte. Das sei einfach ganz und gar nicht cool. "Heutzutage sollte man meinen, dass die Menschen in der Lage sind, Realität und Fiktion zu unterscheiden." Ist aber offensichtlich leider nicht so.

Bleibt zu hoffen, dass diese "Fans" nach dem Ende der finalen Staffel, wieder ein paar Gehirnzellen anknipsen und bei einer Begegnung mit dem Schauspieler ihre Finger bei sich lassen.

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend