chrissy teigen body
Instagram chrissyteigen

Chrissy Teigen zeigt ihren Mum-Body

von Irène Schäppi

2 AUGUST 2018

Entertainment

In Hollywood sind Dehnungsstreifen und Fettpölsterchen nach der Schwangerschaft ein Tabuthema. Nicht so für Model Chrissy Teigen, die darüber offen auf Social Media spricht.

Ob Perioden-Pickel oder Dehnungsstreifen, Chrissy Teigen (32) scheut sich nicht, diese eigentlich ganz normalen Frauenthemen auf Twitter oder Instagram anzusprechen. Und zwar ohne Retusche. Dabei geht es dem Model nicht darum, zu schockieren oder möglichst viele Likes zu bekommen.

Vielmehr möchte sie ihren aktuell über 19 Millionen Follower Mut machen. Und zeigen, dass es in Zeiten, wo sich Mütter auf Social Media kurz nach der Schwangerschaft mit flachen Bäuchen und schlanker Taille präsentieren, auch anders geht. So auch kürzlich in einer Insta-Story, wo sie zwei Monate nach der Geburt von Söhnchen Milo ihren Mum-Body mit Dehnungsstreifen und kleinen Dellen zeigt. "Das ist jetzt mein neuer Body", sagt sie dazu.

2
Instagram chrissyteigen

Auf Twitter schreibt Chrissy weiter über den Social-Media-Druck: "Instagram spinnt. Klar, ist es toll einen Killer-Body zu haben und diesen auf Social Media zu präsentieren. Man kann aber durch solche Feeds schnell vergessen, wie ein ganz normaler Frauenkörper aussieht."

Weshalb auch sie selbst mit Unsicherheiten zu kämpfen habe: "Ein richtig gutes Körpergefühl habe ich noch nicht, ich arbeite dran. Es macht mich aber glücklich, wenn ich anderen mit meinen Posts helfen kann, sich etwas besser zu fühlen." Hach, Chrissy.

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend