Image00002
Instagram @saviour.ii

Meine Erinnerungen an Carl Jakob Haupt

von Martina Loepfe

25 APRIL 2019

Fashion

Der Blogger, Party-Impresario und SNTM-Juror Carl Jakob Haupt ist am Karfreitag unerwartet verstorben. Friday-Fashion Director Martina Loepfe erinnert sich an die Zusammenarbeit mit ihm.

Fast auf den Tag genau vor einem Jahr, es war der 26. April 2018, stand ich mit Carl Jakob Haupt in einem Fotostudio in Milano. Es war ein heisser Frühlingstag. Wir waren in die Italienische Modehauptstadt gekommen, um die fünf Finalisten der Schweizer Show "Switzerlands next Topmodel" für das Friday-Cover zu fotografieren. Wir waren am Tag zuvor mit einem grossen Van, dem ganzen Produktionsteam und unzähligen Looks, Kleidern und Accessoires aus Zürich hierher gefahren. Carl Jakob war einer der drei Juroren neben seinem Freund und Co-Gründer des Blogs Dandy Diary, David Kurt Karl Roth, sowie dem früheren Männer-Topmodel Papis Loveday.

David war der ausgleichende Part zum wilden Carl Jakob

Als wir Monate zuvor, während der Vorbereitungen zu den Dreharbeiten der Show, erfuhren, wer die Juroren der Schweizer Ausgabe der Topmodel-Show sein würden, freuten wir uns sehr, dass die Produzenten jemand so Ausgeflipptes wie die Dandy Diaries – wie wir die beiden fortan nennen sollten – gewinnen konnten. Die zwei waren auch in Deutschland gefürchtete und berüchtigte Blogger der ersten Stunde. Ihr Männer-Modeblog Dandy Diary ging bereits 2009 online. Carl Jakob Haupt und sein Dandy-Diary-Partner David Kurt Karl Roth waren bekannt dafür, das sie kein Blatt vor den Mund nahmen. Sie schrieben kritisch über Mode und machten sich immer mal wieder über die Szene lustig – und das war stets berechtigt. Die beiden kannten sich seit ihrer Jugendzeit.

Carl Jakob nahm auch bei den SNTM-Dreharbeiten kein Blatt vor den Mund, witzelte, machte sich über alles und jeden lustig, auch über die Sendung. Am ersten Drehtag in Zürich, wo die Castings gefilmt wurden, fläzte Carl Jakob lässig in seinem Sessel auf der Tribüne, David sass freundlich da. David, der ausgleichende, "freundliche" Gegenpart zum wilden Carl Jakob. Als die ausgewählten Models sich für ein Team entscheiden sollten, warb Carl Jakob für sich und David mit den Worten: "Kommt zu uns, wir leben in der digitalen, aktuellen Mode-Welt, bei Papis dreht sich alles ums letzte Jahrtausend."

Ich war zugegeben etwas geschockt von Carl Jakob

Zurück in Mailand, an unserem Cover-Shooting, machte sich Carl Jakob morgens um 8 Uhr erstmal fix und fertig auf einem Sofa im Fotostudio lang. Wir vermuteten, dass er eine harte durchfeierte Nacht hinter sich hatte. In Berlin war Carl Jakob auch oder vor allem für seine Fashion-Week-Partys bekannt, die er oft und gerne organisierte. Da gab es oft Kontroversen um kleinwüchsige Animatoren oder auch mal echte Elefanten auf der Tanzfläche zu verdauen.

Ich war zugegeben etwas geschockt von Carl. Und zitterte heimlich vor seinem Urteil. Logischerweise zerpflückte er mein Styling am Shooting. Ich war zu gestresst, um darauf zu reagieren. Während des Shootings mit dem Fotografen Christoph Köstlin, wollte er dem späteren SNTM Gewinner Saviour das T-Shirt ausziehen, er sollte mit nacktem Oberkörper posieren. Carl Jakob kannte sich in Sachen Mode extrem gut aus und wusste sofort, was Saviour beim Shoot trug: "Die Levis Commuter Kollektion!"

Die SNTM-Finalisten erzählten mir später, dass Carl Jakob und David die einzigen aus dem Produktionsteam waren, die am letzten Abend nach Drehschluss in Mailand mit ihnen im Hotelzimmer Party gemacht hatten. Carl Jakob schien sich bei einer jungen, rohen Szene wohler zu fühlen. Er rootete in der Sendung auch stets für quere Charaktere wie Lorenzo, Saviour oder Sandro.

Ein Wiedersehen

Vor drei Wochen traf ich David Kurt Karl Roth in München im Rahmen eines Presse-Dinners wieder. Wir sprachen über SNTM und ich fragte, ob er und Carl Jakob auch in der diesjährigen Staffel von SNTM wieder dabei sein würden. David schaute mich einen Moment lang an und schüttelte den Kopf. Nie hätte ich geahnt, dass sein Dandy-Partner kurze Zeit später schon nicht mehr am Leben sein sollte. Er verstarb am Karfreitag in den Armen seiner Ehefrau Giannina Haupt 34-jährig an Krebs.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Die Liebe meines Lebens, die für immer meine Liebe bleiben wird, mein Herz ist von uns gegangen. Mein Ehemann Carl Jakob Haupt ist Karfreitag in meinen Armen friedlich eingeschlafen. Er hat sich so verabschiedet, wie er es sich gewünscht hat. Nach Wochen des Kampfes gegen den Krebs. Er war in diesem letzten Moment ganz bei mir, bei unserer Liebe. Die Zeit, die wir beide miteinander hatten, war so intensiv, dass Worte sie nicht beschreiben können. Wir haben jeden Tag so miteinander gelebt, als wäre es unser letzter. Wir haben ein Leben geführt, das so von uns geprägt war, dass alles andere egal war. Wir haben bedingungslose Liebe erlebt. Auch wenn Jakob nur 34 Jahre alt geworden ist, hat er so viele Spuren hinterlassen, eine so tolle Familie gehabt, so viele großartige Freunde gefunden, dass er in uns allen weiterleben wird. Er war und ist unser Häuptling. Ich weiß, dass er so viele Menschen verzaubert hat mit seinem unbeschreiblichen Lächeln, seiner Energie und seiner Klugheit. Jakob hat sich trotz der Krankheit nie beklagt. Er hat das Schöne im Leben betrachtet, war furchtlos und hat immer alles in vollen Zügen genossen. Jakob hat sich von nichts und niemandem beeinflussen lassen, sich immer seine eigene Meinung gebildet und war für alle Menschen offen, egal welchen Hintergrund sie hatten. Jakob ist immer bei mir und bei uns. Er schaut jetzt von einem anderen Ort auf uns, wacht über mich und lächelt, weil er weiß, dass wir ihn nie vergessen werden. „Du bist das erste an das ich denke, wenn ich morgens aufwache - und das letzte, woran ich denke, wenn ich einschlafe. Und das, seit wir uns kennen. An jedem Tag. Und so wird es auch jetzt gewesen sein, wenn ich zum letzten Mal eingeschlafen bin.“ (Jakob an mich, April 2019) Unsere Liebe bleibt. Jetzt ist spáter für immer. 🐺🐺❤️🤘🏽

Ein Beitrag geteilt von Giannina Haupt (@gia_escobar) am

Das Friday x SNTM Cover Shooting in Milano 2018
Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend