Credit Philip Tsapaliras
Philip Tsapaliras

Wie ist es eigentlich, sich als Paar fürs Klima einzusetzen?

von Gina Buhl

6 SEPTEMBER 2019

Life

Redaktorin Gloria und ihr Freund wollen so klimaschonend wie möglich leben. Uns haben sie erzählt, wie sich ihr Engagement auf ihre Beziehung auswirkt.

Der Dokumentarfilm "Cowspiracy" hat sie wachgerüttelt. Vor zwei Jahren beschlossen ­Gloria, 26, und Silvio, 27, gemeinsam, sich vegan zu ernähren. Heute fahren sie, wenn immer möglich, mit dem Zug in die Ferien, nehmen an Klimademos teil und diskutieren bei fast jedem Znacht über politische Verantwortung.

Wir auf der Redaktion haben das stets bewundert – uns aber auch gefragt: Inwiefern verändert so ein gemeinsames Thema eigentlich die Beziehung? Schweisst der Einsatz fürs Klima ein Paar zusammen? Oder lauern da neue Streit-Themen? Wir ­haben nachgefragt.

Was wäre, wenn einer von euch sagen würde: Mir reichts mit dem Umweltbewusstsein? Silvio: Na ja, wenn Gloria irgendwann plötzlich ein Rindsfilet neben mir bestellt, würde das für mich einfach bedeuten, dass wir uns wohl schon länger in krass unterschiedliche Richtungen bewegen.
Gloria: Ja, aber richtige Tabus, was den Konsum oder die Ernährung angeht, gibts bei uns grundsätzlich wenige. Und die Vorstellung, dass einer von uns beiden komplett aussteigt, ist für mich gerade wirklich total surreal.

Aber das Thema birgt doch bestimmt ein gewisses Streit-Potenzial? Gloria: Vor Reisen gibts durchaus mal Diskussionen. Wenn ich schon mit dem Schiff in die Ferien fahre, will ich dafür eine komfortable Kabine – Silvio ist da viel genügsamer.

Inwiefern bereichert euer gemeinsames Engagement die Beziehung? Gloria: Es ist toll, dass wir ein gemeinsames «Projekt» haben, Themen, über die wir stundenlang diskutieren und philosophieren können. Und ich finde es schön, dass Silvio die gleichen Werte teilt und auch bereit ist, für sie einzustehen.
Silvio: Wir sind ein Team – und können uns in Diskussionen am ­Familienessen oder mit Freunden gegenseitig unterstützen. Zum Beispiel wenn Gloria die ­Argumente ausgehen, weil sie vor Wut kocht (lacht).

Ist das so, Gloria? Ich kämpfe den Kampf eben ein bisschen emotionaler! Und ja, ich würde die Leute gerne durchschütteln, wenn sie mit haltlosen Behauptungen um die Ecke kommen.

Ihr seid verlobt – plant ihr eine vegane und CO2-neutrale ­Hochzeitsfeier? Silvio: Aber sicher doch. Mit Informationsständen und Schock­videos vom Schlachthof (lacht).
Gloria: Nein, im Ernst: Ich finde es logisch, auch an so einem speziellen Anlass nicht plötzlich alles über Bord zu schmeissen. Wir werden sicher keine Steaks servieren, nur damit alle zufrieden sind. Eine Feier auf Mauritius ist auch nicht ­geplant. Aber natürlich shamen wir niemanden, der mit dem Auto kommt oder uns einen Wein aus Kalifornien schenkt.

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend