Gettyimages 933703332

Bei Goop arbeitet nun ein Fakten-Checker

von Stephanie Vinzens

26 JULI 2018

Health

Gwyneth Paltrows millionenschwere Lifestyle-Imperium gerät ständig in die Kritik. Nun hat sie Experten eingestellt, die das ändern sollen.

Die Schauspielerin und Unternehmerin Gwyneth Paltrow sorgt mit ihrem Lifestyle-Brand Goop stetig für Schlagzeilen. Grund dafür sind absurde Gesundheits-Tipps: So sollen wir uns beispielsweise eiförmige Jade-Steine in die Vagina einführen, um unsere sexuelle Energie zu steigern und den Zyklus in Balance zu bringen. Oder uns Kaffee in den Anus pumpen, um uns zu detoxen.

Immer wieder wurde das 250 Millionen Dollar schwere Unternehmen von Ärzten und Wissenschaftlern für seine nicht fakten-basierten Behauptungen kritisiert. Häufig mit dem Vorwurf, die Empfehlungen seien gar gefährlich.

"Goop Magazine" wurde eingestellt

Nun hat die 45-Jährige nachgegeben: Sie hat eine ganze Reihe an Expertinnen und Experten eingestellt, die ihr Unternehmen glaubwürdiger machen sollen – unter anderem auch einen Fakten-Checker.

Als das Unternehmen letztes Jahr mit dem Medien-Giganten Condé Nast an einem "Goop Magazine" arbeitete, wehrte sich Paltrow noch gegen eine solche Veränderung. Goop hatte vor, Interviews mit alternativen Medizinern zu veröffentlichen, ohne vorher zu prüfen, ob deren Aussagen irgendwelche Beweise zugrunde liegen. Weil das mit den journalistischen Standards von Condé Nast nicht vereinbar war, wurde das Magazin schon nach zwei Ausgaben wieder eingestellt.

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend