Aufmacher_Sarah-Comenau-on-Unsplash
Sarah Comenau on Unsplash

So stellst du deine Beauty-Routine auf den Frühling um

von Luise Philine Pomykaj

16 MÄRZ 2019

Beauty

So langsam lässt sich der Frühling erahnen. Zeit, unsere Beauty-Routine der neuen Saison anzupassen.

Sobald die Temperaturen draussen steigen, produziert die Haut wieder mehr Fett. Würden wir jetzt bei den Produkten unserer Winter-Pflege bleiben, die wegen trockener Heizungsluft und eisigen Aussentemperaturen schön reichhaltig sind, könnte das verstopfte Poren und unreine Haut geben. Leichte Texturen in Gel-Form oder Seren sind jetzt besser.

Gute Vorbereitung

Bevor ihr umsteigt, solltet ihr einen kleinen Frühlingsputz vornehmen: Wenn ihr abgestorbene Hautzellen und Hautschüppchen mit einem Peeling entfernt, kann eure Haut die Frühlings-Produkte dann auch viel besser aufnehmen. Ergänzen könnt ihr das Peeling gut mit einer Maske, die verstopfte Poren reinigt und gleichzeitig vor Umwelteinflüssen wie City-Schmutz schützt.

Pflege und Schutz

Wenn man wieder mehr draussen ist, ist es umso wichtiger, gegen die Umwelteinflüsse gewappnet zu sein. Macht es also wie Alexandria Ocasio-Cortez, die bei ihrer Pflege die Wichtigkeit von Sonnenschutz betont. Das gilt fürs ganze Jahr, im Frühling und Sommer aber ganz besonders. Zusätzlich zur Tagescrème, zu Seren und Gesichtsprays, die gern feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe wie Hyaluron enthalten dürfen, also an eine Sonnencrème denken.

Gut zu wissen: Um die Haut mit dieser neuen Routine nicht zu überrumpeln, könnt ihr erstmal mit der leichten Tagespflege starten, in der Nacht aber noch eure reichhaltige Crème benutzen. Nach circa zwei Wochen könnt ihr dann ganz auf eure "Frühlings-Crèmes" umsteigen.

Habt ihr alles, was ihr braucht? Macht den Check in unserer Bildergalerie. Und dann ab nach draussen.

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend