Hessam nabavi ULU4auyo Hk U unsplash
Unsplash by Hessam Nabavi

Jetzt werden die ersten Babys nach der Corona-Krise benannt

von Christina Duss

23 APRIL 2020

Life

Frischgebackene Eltern taufen ihre Neugeborenen offenbar bereits Covid, Corona und sogar Lockdown. Eine Hommage an ein Virus.

Diese News war absehbar: Irgendwann würden die Diskussionen um die während der Krise gezeugten Corona-Babys verebben – um den Eltern, die ihre Kinder nach dem Virus benennen, das Feld zu räumen.

So hat ein Paar aus Indien ihr Neugeborenes Sanitiser (auf Deutsch Desinfektionsmittel) getauft. Der Vater, Omveer Singh, sagte dazu gegenüber der indischen Newspage "Deccan Herald": "Mit Desinfektionsmittel kann man sich am besten gegen das Virus schützen. Sein Name wird uns immer an die Corona-Zeiten erinnern."

Der herzige Lockdown

Zuvor ist jedoch noch Lockdown geboren, ebenfalls in Indien, der Vater verriet der Newsseite "NDTV", wie man auf den Namen gekommen sei: Der Lockdown sei ein inspirierendes Unterfangen, weil er die Ausbreitung des Virus verhindere.

Am 26. März sind in der der indischen Stadt Raipur ausserdem die Zwillinge Corona (ein Mädchen) und Covid (ein Junge) geboren. Die hochschwangere Preeti Verma und ihr Mann Vinay kämpften sich offenbar auf einem kleinen Motorrad durch diverse Corona-Checkpoints zum Spital. Ihre Zwillinge kamen kurze Zeit später per Kaiserschnitt zur Welt – und weil das Personal in den darauffolgenden Stunden die beiden liebevoll Corona und Covid nannte, beschlossen die Eltern, die Spitznamen zu übernehmen.

Und schliesslich gabs noch eine Doppel-Hommage: Eine Mutter in den Philippinen hat ihrem Baby offenbar den Doppelnamen Covid Bryant gegeben: Als Erinnerung an die Corona-Krise und den bei einem Helikopterabsturz verstorbenen Basketballstar Kobe Bryant.

Geduld und Hoffnung

Wie sich die Kinder mit den Krisennamen später schlagen werden, ist abzuwarten. Auf der deutschen Site Baby-Vornamen.de beklagt sich eine Userin namens Corona jedenfalls über die Wahl ihrer Eltern: "Ich war eines der (bis vor kurzem) noch glücklichen Kindern mit dem Mädchennamen Corona... Jetzt werde ich gemobbt. Danke Mama und Papa für so einen Müll."

Auf der englischen Eltern-Seite "Mumsnet" diskutiert man im Forum derweil über Namen, die sich etwas weniger explizit um die momentan schwierigen Zeiten drehen: Patience (Geduld) sei doch hübsch, heisst es da, Hope (Hoffnung) und Faith (Glauben) ebenso.

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend