frauentag
Getty Images

An diesen 6 Events wird der Weltfrauentag gefeiert

von Andrée Getzmann

8 MÄRZ 2019

Life

Aperos, Debatten, Filmpodien: Zum heutigen Weltfrauentag ist in diversen Städten etwas los – und für jede was dabei.

Für Mitsprecherinnen

Wo: Literaturhaus der Museumsgesellschaft Zürich

Was: Debatte zum Thema "Use your Voice": Wie wir uns als Frauen Gehör verschaffen, darüber sprechen Slam-Poetin Patti Basler und Medienfrau Esther Girsberger heute um 12.15 Uhr. Das Gespräch wird moderiert von Gesa Schneider.

Hier gibts die Details.

Für Film-Liebhaberinnen

Wo: Kosmos, Zürich

Was: Filmmarathon mit starken weiblichen Hauptfiguren.

Um 18.30 Uhr gibts eine Spezialvorführung von "La petite mort", in dem Frauen über ihre Orgasmen, über Sex und Lust sprechen. Um 20 Uhr folgt die Vorpremiere von "RGB – Ein Leben für die Gerechtigkeit", ein Dokumentarfilm über Ruth Bader Ginsburg, die Amerika mit ihrem Kampf für Gleichberechtigung verändert hat. Mit Eröffnungsspeech von Yvonne Apiyo Brändle-Amolo vom Feministischen Salon. Auch in "On the Basis of Sex" um 22.15 Uhr geht es um Ruth Bader Ginsburg; Das Bio-Pic zeigt den Werdegang der US-Richterin.

Tickets und weitere Infos gibts hier.

Für Kämpferinnen

Wo: Royal, Baden

Was: Eine Nacht im Zeichen der Vulva.

Ab 20.30 Uhr gibts fünf Kurzfilme zum Frauenkampftag – eine der Regisseurinnen ist anwesend. Zudem können mit Mariana Egues Vulva-Sticker gestaltet werden; Die Künstlerin hat sich auf die Illustration von Vulven spezialisiert, quasi als Gegenpol zu den gängigen Penis-Schmierereien.

Weitere Infos findet ihr hier.

Für Gesellschafterinnen

Wo: Parterre, Luzern

Was: Essen, Reden, Tanzen.

Um 18 Uhr treffen sich hier Frauen zum Abendessen (Reservation empfohlen), ab 20 Uhr wird geredet, ab 22 Uhr gefeiert. Voilà.

Weitere Infos gibts hier.

Für Platzhirschinnen

Wo: Filmpodium, Biel/Bienne

Was: Der Frauenplatz Biel lädt um 19 Uhr zum Apéro mit Suppe ins Filmpodium. Um 20 Uhr wird dort der Film #Female Pleasure von Barbara Miller gezeigt – ein Plädoyer für die Befreiung der weiblichen Sexualität im 21. Jahrhundert.

Hier gehts zum Flyer.

Für Weltsichtige

Wo: Espace Pitoëff, Genf

Was: Das 17. Internationale Film Festival und Forum für Menschenrechte widmet heute verschiedene Anlässe dem Weltfrauentag. Bereits ausverkauft ist die Forumsveranstaltung um 20 Uhr, die unter anderem vom Europaparlament und Amnesty-International Schweiz präsentiert wird. Eventuell gibt es noch Tickets an der Abendkasse...

Das Festival dauert noch bis am 17. März.

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend