Gettyimages 116029314
Getty Images

Alles, was du über Sonnenschutz wissen musst

von Gina Buhl

30 JUNI 2018

Health

Wie häufig nachcrèmen, was muss ich nach dem Baden beachten, wie mit Narben umgehen? Wir haben einem Dermatologen die brennendsten Fragen gestellt.

  • Wie oft sollte ich Sonnencrème nachlegen, wenn ich einen Tag lang in der Badi bin?
    "Um einen sicheren und kontinuierlichen Schutz zu gewährleisten, sollte man sich bereits eine halbe Stunde bevor und nochmal 15 Minuten nachdem man in die Sonne geht, grosszügig eincrèmen. Dann kommt es auf mehrere Faktoren an: Wie sehr schwitze ich? Gehe ich baden? Rubbel ich mich öfters mit dem Handtuch ab? Ich empfehle das Eincrèmen nach entsprechender Aktivität, spätestens aber alle zwei Stunden zu wiederholen."
  • Was gibts bei Narben zu beachten?
    "Einiges. Bei frischen Narben, die noch Rötungen aufweisen, würde ich von jeglicher Sonnenexposition abraten, um den Heilungsprozess nicht negativ zu beeinflussen. Aber auch bei älteren Narben ist Vorsicht geboten: Hier sind keine normalen Hautzellen mehr vorhanden, die uns üblicherweise vor Lichtschädigung schützen. Es besteht also eine deutlich erhöhte Gefahr für die Ausbildung von Hautverfärbungen – und im schlimmsten Fall von Hautkrebs. Also immer Sonnenschutzmittel mit Lichtschutzfaktor 50+ verwenden!"
  • Muss ich wirklich auch wasserfeste Sonnencrème nach dem Baden erneut auftragen?
    "Unbedingt. Als wasserfest bezeichnen Hersteller Crèmes, die nach zweimal 20 Minuten im Wasser noch mindestens 50 Prozent ihres Lichtschutzfaktors haben. Auch sie verlieren also während des Badens einen grossen Teil ihrer schützenden Wirkung."
  • Muss ich mit schönem Tan am Ende des Sommers gleich viel schmieren wie vollkommen ungebräunt?
    "Nach den ersten Sonnenbädern entsteht eine Sofortbräune, die keinen Schutz bietet. Erst nach einigen Tagen kommt es durch die langsame Ausbildung neuer Pigmente und Verdickung der oberen Hautschicht zu einer besseren Schutzfunktion. Die Haut kann also durchaus etwas widerstandsfähiger gegenüber der Sonneneinstrahlung werden, sodass der Lichtschutzfaktor angepasst werden kann. Die Häufigkeit der Anwendung empfehle ich aber trotzdem beizubehalten, weil nur auf diese Weise der gewählte Lichtschutzfaktor aufrechterhalten werden kann."
  • Verliert meine angebrochene Sonnencrème irgendwann ihre Schutzwirkung?
    "Auf der Rückseite der Sonnencrèmes ist in der Regel ein kleines Symbol aufgedruckt, das einen geöffneten Crèmetopf mit einer Zahl zeigt. Dieses gibt an, wie lange das Produkt nach dem Öffnen mindestens haltbar ist: etwa "12M" für 12 Monate. Nach längerer Aufbewahrung sollte man aber trotzdem auf die Konsistenz und den Geruch der Crème achten, da der angegebene Zeitraum durch falsche Lagerung oder Schmutzreste verkürzt werden kann.
  • Sollte ich zusätzlich Sonnencrème auftragen, wenn ich Gesichtspflege mit LSF benutze?
    "Eindeutig. Oft trägt man Pflegeprodukte mit LSF nicht auf das ganze Gesicht, sondern nur punktuell auf. Ausserdem haben handelsübliche Präparate oft nur einen geringen Lichtschutzfaktor von etwa 15 – was besonders im Sommer nicht ausreicht weil das Gesicht, aber auch Ohren, unbehaarte Stellen am Kopf oder Dekolleté dann einer erheblichen Sonnenbelastung ausgesetzt sind. An diesen Stellen zeigen sich am häufigsten Lichtschäden in Form von Pigmentverschiebungen und unterschiedlichen Hautkrebsvarianten. Ich empfehle daher ausdrücklich die zusätzliche Verwendung von Sonnencrème."

Dr. Benjamin Miller ist Dermatologe in der Dermatologie-Klinik Zürich.

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend