Aufmacher Mit Glitzer Credit Stevan Bukvic
Stevan Bukvic

Acht legendäre Momente aus 10 Jahren Friday

von Friday Magazine

27 OKTOBER 2018

Entertainment

Shootings mit zukünftigen Supermodels, herzerwärmende Interviews und verrückte Partys: Zum 10-Jährigen hat die Redaktion tief in der Erinnerungskiste gewühlt.

"Im Herbst 2009 arbeiteten wir mit drei Models an einem Shooting, das im Band-Keller eines Freundes im Kreis 4 in Zürich stattfand. Erst Jahre später merkte ich, als sie berühmt wurde, dass es sich bei einem der Models in meiner Modestrecke um Stella Maxwell handelte. Im gleichen Jahr ging mir ein anderes Supermodel durch die Lappen: Cara Delevingne, damals noch völlig unbekannt, wurde uns von ihrer Agentur für eine Modestory angeboten. Ich und die Fotografin aber entschieden uns für ein anderes Model. Cara passte einfach nicht in unser Konzept."

Modechefin Martina Loepfe

Mg 1606
Edzard Piltz

Stella Maxwell: Damals lustiges Newcomermodel, heute schwerreicher Victoria's-Secret-Engel.

"Das Vertrauen, welches mir Callgirl Anna entgegenbrachte, ist mir echt nahe gegangen. Bei unserem Treffen sagte mir die Studentin, dass sie noch nie zuvor jemandem von ihrem Nebenjob erzählt hat. Es muss sie viel Überwindung gekostet haben, darüber zu sprechen, denn sie hält ihr Doppelleben absolut geheim. Keiner ahnt davon – und so bin ich bis heute die einzige, der sie ihre Geschichte persönlich anvertraut hat." Textpraktikantin Alisa Fäh – den Text über Callgirl Anna gibts hier.

"Unsere Weihnachtsfeier 2014 begann mit einem Flop: Der DJ war ausgefallen. Dabei hatten wir extra den clubby Raum über der Longstreet Bar gemietet – inklusive Gogo-Stange. Damit wir nicht in der Stille sitzen, bot unsere damalige Modeassistentin an, ihr Spotify zu verstöpseln und Musikwünsche entgegenzunehmen. Und ich sags euch: Keine 20 Minuten später befand sich die gesamte Redaktion komplett nassgeschwitzt auf der Tanzfläche. Ich weiss nicht, was in dieser Nacht mit uns los war, aber irgendwie mussten wir wohl alle dringend mal wieder die Sau rauslassen. Danke für diesen Wahnsinnsabend, Schatzis!" Marie Hettich, Redaktorin

"Ich habe Jane Fonda mal am Filmfestival in Cannes getroffen und daraus eine wichtige Lektion gelernt: Nicht alle Stars mögen Schoggi. Selbst dann nicht, wenn es Pralinés von Sprüngli sind. Die musste mir ihr Bodyguard total peinlich berührt wieder zurückgeben." Irène Schäppi, Beautychefin

F1E4C955 6866 4Ff4 Affe A470Fed2689E
zvg

La Fonda und La Schäppi

"Ich habe nach einem Selbsttest einen kritischen Artikel über das Chanel Tanning Water geschrieben. Die Reaktion einer Leserin war unbezahlbar: Eine 80-jährige Rentnerin aus Baden-Baden hat sich für den Testbericht bedankt und nach Alternativen zum Chanel-Wässerchen gefragt, da sie im Sommer nicht mit weissen Beinen rausgehen möchte. Dass auch reifere Frauen aus Deutschland online Friday lesen, hätte ich wirklich nicht erwartet." Sonja Siegenthaler, Mode-Assistentin, den Test könnt ihr hier nachlesen.

"2016 hat Friday mit der Spezialausgabe '30 unter 30' junge Leute aus der Schweiz gewürdigt, die in jungen Jahren bereits beachtliche Erfolge feiern konnten. Es war meine erste, grosse Spezialausgabe, die ich von A bis Z betreuen durfte. 30 Personen in verschiedensten Ecken der Schweiz porträtieren und fotografieren zu lassen bedeutete viel Aufwand und noch mehr Organisation. Die Tage waren oft lang, der Druck gross und die Nächte schlaflos. Als wir die letzte Seite in die Druckerei geschickt haben, bin ich vor lauter Erleichterung kurz in die Knie gesackt. '30 unter 30' ist bis heute mein Lieblingsheft." Marc-André Capeder, Redaktionsleiter

30Unter30

Unsere Spezialausgabe "30 unter 30"

"Ich feiere diesen Monat nicht nur 10 Jahre Friday, sondern auch mein 1-Jähriges bei Friday. Ich weiss noch ganz genau, dass ich an meinem ersten Arbeitstag ein 'Liebding' schreiben durfte. Liebding, das war jene Serie, in der wir Redaktorinnen unsere Lieblinge des Monats vorstellten. Wie oft habe ich vor meiner Zeit beim Friday die Liebdinger – das waren Beauty-Produkte, ein Schal oder eine Lampe – jener Redaktorinnen gelesen, die bald meine Kolleginnen werden sollten. Nun durfte ich plötzlich selbst etwas empfehlen - und offenbar kam das gar nicht mal schlecht an: "Ich habe deine Story zu empfindlichen Augen gelesen und mir die Crème gekauft. Die hilft echt", schrieb mir eine Freundin." Luise Pomykaj, Beauty-Praktikantin

"Friday stand kurz vor seiner Geburt, als die PR-Menschen einer gewissen Lady Gaga bei uns anklopften. Ob wir was zum Debütalbum einer New Yorker Sängerin machen könnten, sie wäre jederzeit ready für ein Telefongespräch? Wir alle mochten ihre erste Single "Just Dance" irgendwie recht gern – und so rief ich Gaga an. Sie muss sich schon damals sicher gewesen sein, dass sie ein Superstar werden würde: Sie leierte ihre Antworten gelangweilt herunter, schien generell ziemlich angepisst und sagte am Schluss: "Merci für das SUPERTOLLE Gespräch." Sie meinte es offensichtlich ironisch. Christina Duss, Redaktionsleiterin

Img 2614

Erste Frage in der ersten Friday-Ausgabe im Herbst 2008

Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend