Stocksy txpeb7f8aed Wug200 Small 2731609
Stocksy

Warum Abschminken auch in der Quarantäne wichtig ist

von Irène Schäppi

26 APRIL 2020

Beauty

Weil gerade viele auf Make-up verzichten, scheint das abendliche Cleansing überflüssig geworden zu sein. Dabei ist es besonders im Lockdown empfehlenswert, das Gesicht mindestens einmal am Tag zu reinigen. Eine Kosmetikerin klärt auf.

Die Versuchung, jetzt den ganzen Tag im Pyjama zu verbringen, eine Serie nach der anderen bingen und dabei Chips zu vertilgen, ist gross. Vor allem, wenn man home alone ist. Die Sache mit dem Schminken hat sich darum auch total erledigt, weshalb so manche wohl auch die abendliche Gesichtsreinigung in Frage stellen. Weil: Wieso soll ich mich abschminken, obwohl ich den ganzen Tag nur in meiner Wohnung verbracht habe?

Bei Maria Dworak, Gründerin und Kosmetikerin der Beauty Lounge Zürich läuten hier sofort die Alarmglocken. "Insbesondere Leute mit öliger Haut, die zu Unreinheiten und verstopften Poren neigen, sollten jetzt nicht auf ein Cleansing verzichten", sagt sie dazu. Aber auch jene mit einem gesunden Hautbild kommen nicht ums Abschminken – selbst ohne Make-up – herum. "Sogar ohne körperliche Anstrengung schwitzt die Haut tagsüber und produziert Talg, was die Poren verstopft und darum Mitesser oder unreine Haut geben kann", so die Kosmetikerin.

Pollution gibts auch in der Wohnung

Es gibt aber auch noch andere Gründe fürs Abschminken am Abend: "Unsere Haut ist auch zuhause so genannter Pollution ausgesetzt: Neben herkömmlichem Staub schwirren auch andere Partikel in den eigenen vier Wänden herum, die unserer Haut schaden können", erklärt Dworak.

Aktuell können das unter anderem Pollen und Allergene von Pflanzen oder Blumen sein, aber auch Formaldehyd (kann sich aus Teppich- und Fussbodenpartikeln entwickeln) und sogar Benzol (rührt etwa von Reinigungsprodukten oder Duftkerzen her) sowie Stickstoffdioxid, das durch Gasherde und Kochdämpfe entsteht, wie der Luftreinigungsgeräte-Hersteller Dyson informiert.

Krass, oder? Hier Maria Dworaks Gesichtsreinigungstipps trotz Lockdown.

  • Fett entfernt Fett: "Als ersten Cleansing-Schritt empfehle ich ein reichhaltiges Gesichtsreinigungs-Produkt – etwa auf Öl-Basis – zu verwenden, das ihr zuerst gut in die Haut einmassiert und anschliessend mit lauwarmen Wasser abnehmt. So könnt ihr die erste Schmutzschicht aus Talg und Schweisspartikeln entfernen."
  • Double-Cleansing: "Selbst ohne Make-up setze ich auf eine zweistufige Gesichtsreinigung und verwende nach der Ölreinigung gerne ein Schaum- oder Gelreinigungsprodukt, das zum jeweiligen Hauttyp passt. Dadurch werden weitere Rückstände entfernt und die Haut gründlich gereinigt."
  • Ausbalancieren: Weil durch das für die Gesichtsreinigung verwendete Hahnenwasser der Säure-Base-Haushalt unserer Haut durcheinander gebracht werden kann, rate ich nach dem Double Cleansing einen alkoholfreien Toner zu verwenden. Das gleicht den pH-Wert eurer Haut wieder aus, gibt Feuchtigkeit und bildet die ideale Basis für die darauffolgende Pflege."
Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend