P954m951641
Plainpicture

7 Dinge, die du über die Zecken-Impfung wissen solltest

von Gina Buhl

13 FEBRUAR 2019

Health

Laut Bundesamt für Gesundheit ist jetzt der ideale Zeitpunkt, sich gegen die Infektionskrankheit FSME impfen zu lassen. 7 Dinge, die es zu wissen gibt.

Bestimmt haben die meisten von euch schon mal von Frühsommer-Meningoenzephalitis, Borreliose oder Hirnhautentzündungen gehört. Spätestens im Sommer, wenn das Zecken-Aufkommen ihren Höchststand erreicht hat, schwirren die Begriffe nämlich gefühlt ununterbrochen durch die Medien. Aber worum gehts hier überhaupt?

Die Frühsommer-Meningoenzephalitis (kurz: FSME) ist eine Infektionskrankheit, die durch das FSME-Virus übertragen wird. In den meisten Fällen ist daran der Biss einer infizierten Zecke schuld. Grundsätzlich können Zecken in der Schweiz verschiedene Krankheitserreger auf die Menschen übertragen. Die zwei wichtigsten sind das Bakterium Borrelia burgdorferi (der Erreger der Lyme-Borreliose gegen das es keine Impfung gibt) und das FSME-Virus.

Nach dem Zecken-Stich entwickelt etwa jeder Dritte Krankheitszeichen. Nackensteifheit, Kopfschmerzen, Fieber, Erbrechen, Durchfälle und Benommenheit gehören zu den Symptomen, die in zwei Schüben auftreten. Ein Teil der Betroffenen bekommt dann eine Hirnhautentzündung, die unbehandelt (bei 1% der Menschen) tödlich enden kann. Das Fiese: Arzneimittel gibt es gegen Hirnhautentzündungen keine. Schützen kann man sich also nur durch eine Impfung gegen die FSME-Viren.

Natürlich solltet ihr aber selbst entscheiden, ob eine Impfung für euch in Frage kommt. Hier sieben Dinge, die es über die FSME-Impfung zu wissen gibt:

  • So erkennt ihr, ob ihr zur Risikogruppe gehört
    Das Bundesamt für Gesundheit empfiehlt die Impfung Erwachsenen und Kindern ab sechs Jahren, die in einem Risikogebiet wohnen. Grundsätzlich wird die Impfung aber allen Menschen, die sich im Sommer viel im Freien aufhalten, nahe gelegt. Ob ihr in einem Endemiegebiet wohnt, seht ihr hier.
  • Der ideale Zeitpunkt ist jetzt
    Wie der Name "Frühsommer-Meningoenzephalitis" schon sagt, tritt die FSME vor allem im Frühsommer auf – was aber nicht bedeutet, dass man im Spätsommer dann safe ist. Weil der ganze Impfprozess sich über mehrere Monate zieht, ist jetzt der ideale Zeitpunkt für die Impfung. Ihr könnt euch aber selbstverständlich auch später noch impfen lassen.
  • Die Impfung besteht aus drei Teilen
    Für die sogenannte Grundimmunisierung (meint den Aufbau eines stabilen Immunschutzes) sind drei Injektionen erforderlich. Die ersten beiden Impfungen bieten einen Teilschutz und erfolgen im Abstand von ein bis drei Monaten. Mit der dritten Impfung wird, laut dem Bundesamt für Gesundheit BAG, ein Langzeitschutz von 95 Prozent oder höher erreicht. Sie erfolgt – je nach Impfstoff – fünf oder neun bis 12 Monate nach der zweiten Dosis.
  • Sie hält ganz schön lange
    Drei Impfungen sind zwar kein Zuckerschlecken, aber danach seid ihr tatsächlich ganze zehn Jahre vor dem FSME-Virus geschützt.
  • Es gibt unterschiedliche Impf-Anlaufstellen
    Impfen lassen könnt ihr euch bei Ärzten oder in ausgewählten Apotheken. Welche das sind, könnt ihr hier nachschauen.
  • Das sind die Risiken und Nebenwirkungen
    In den meisten Fällen hat die Impfung wenig bis gar keine Nebenwirkungen. Schwellungen und Schmerzen an der Einstichstelle aber haben etwa ein Drittel der Geimpften. Kopfschmerzen, Müdigkeit, Übelkeit, Muskel- und Gelenkschmerzen gehören auch dazu. Allergische Reaktionen sind laut BAG mit den neuen Impfstoffen sehr selten (1 bis 2 auf 1'000'000 Dosen). Ebenfalls selten ist eine Hirnhautentzündung als Reaktion auf den Impfstoff.
  • So viel kostets, so lange dauerts
    10 - 20 Minuten solltet ihr für die Impfung jeweils einplanen. Die Kosten werden normalerweise im Rahmen der Grundversicherung übernommen und unterscheiden sich je nach Arzt und Apotheke ein wenig: Der Service (etwa Eintragung in den Impfausweis) kostet etwa Fr. 20.–, der Impfstoff etwa Fr. 50.–. Der Gesamt-Impfpreis beläuft sich also auf etwas mehr als 200 Franken.

Lasst ihr euch gegen das FSME-Virus impfen?

3681 Votes
  • Klar, ich finde das wahnsinnig wichtig! 55%
  • Ich habs mir schon oft überlegt, war mir aber irgendwie unsicher... 30%
  • Sicher nicht! Ich bin strikter Impfgegner. 14%
Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend