Ephemeraa
Courtesy of Ephemera

6 Swimwear-Brands, die wir lieben

von Sonja Siegenthaler

27 JULI 2018

Fashion

Dein Badkleid vom letzten Jahr ist ausgeleiert? Du fühlst dich in deinem Bikini nicht mehr ganz up to date? Bei diesen sechs Labels findest du garantiert dein neues Lieblingsteil.

Für die Stilvolle: Ephemera

Nicole Banning arbeitete bis 2012 bei Saint Laurent im Design-Team, ehe sie ihr Swimwear-Label Ephemera gegründet hat. Die jahrelange Erfahrung in Paris merkt man in ihren Designs an: Die Teile sind weiblich, erwachsen, aber immer mit einer coolen Note. Dass Modedesignerin und It-Girl Jeanne Damas zu ihren Fans gehört, sagt alles.

Preise: Zwischen Fr. 60.– für ein Höschen und 240.– für ein Badkleid  

Ephemera

Courtesy of Ephemera

Für das Babe: Bamba Swim

Das australische Label Bamba Swim bringt die Sexiness der 80ies zurück: High-rise geschnittene Höschen zu Triangel-Oberteilen, Buttkinis und tief ausgeschnittene Badkleider gehören zu den Key-Pieces der Kollektion. Die Pamela-Anderson-Attitude und die grossartig inszenierten Kampagnen machen das Erfolgsrezept der Marke aus. 

Preise: Zwischen Fr. 50.– für ein Höschen und 110.– für ein Badkleid

Untitled 1 Cbbf9758 1F0D 4078 A069 D05F16878719 1024X1024
Courtesy of Bamba Swim
Für die Coole: Basic Swim

Kaia, Bella, Kim, Kendall – alle lieben das Label Basic Swim. Die Marke verkauft ausschliesslich supersimple Basics wie Triangel-Bikinis – ohne Schnörkel, ohne Prints, aber mit knackigen Schnitten. Das Beste: Die Teile können sich auch Nicht-Kardashians leisten.

Preise: Zwischen Fr. 8.– für ein Oberteil und 100.– für ein Badkleid

🖤🖤🖤

Ein Beitrag geteilt von 🦋 (@bellahadid) am

Für die Bewusste

Auch in der Schweiz gibts tolle Swimwearlabels: Etwa Volans. Designerin Mira und ihre Tochter arbeiten nach dem Grundsatz “Reduce to the max”: Auf Cups oder Futter wird verzichtet. Jedes Teil wird in ihrem Atelier in Zürich entworfen und in Kroatien aus europäischen Stoffen hergestellt.

Preis: Zwischen Fr. 59.90 für ein Höschen und Fr. 169.– für ein Badkleid

Image2018 Modell03 Srip Low 643X800
Courtesy of Volans
Für das It-Girl: Same

Same ist ein Insta-Label wie aus dem Bilderbuch. Polka-Dots, Rüschen, Crinkle-Stoff, Leo-Print – bei Same gibts alle Bademode-Trends, die uns in der letzten Zeit auf Insta begegnet sind. Die Gründerin Shea Marie ist natürlich selbst Bloggerin und Influencerin – mit 1.1 Millionen Followern.

Preis: Zwischen Fr. 65.– für ein Oberteil und 280.– für ein Badkleid

Same2
Courtesy of Same
Für die Minimalistische: Lido

Das Beachwear-Label Lido wurde erst letztes Jahr gegründet und will mit Fast Fashion nichts zu tun haben. Mit minimalistischen Designs, klassischen Farben und sehr guter Qualität verkauft Daria Stankiewicz Produkt, die sich nicht nach saisonalen Trends richten und die Trägerin viele Sommer lang begleiten wird. 

Preise: Zwischen Fr. 135.– für ein Bikini-Set und 145.– für ein Badkleid

Lido 135 Euro
Courtesy of Lido
Noch mehr von uns
Was hältst du von diesem Artikel?
  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend