Frozzzzen

Ein echter Softie

Paid Post

19 AUGUST 2019

Food & Home

Richtig lecker, richtig leicht: Frozen Yogurt ist die perfekte Sommererfrischung. Und – Gute Nachricht! – er ist auch ohne Glacemaschine ganz einfach selbst herzustellen.

Man kann es kaum glauben: Aber der Siegeszug des Frozen Yogurts begann holprig. In den USA war Jogurtglace zwar schon in den 80er Jahren populär. Im Kampf um die verwöhnten Gaumen der Dessertliebhaber unterlag es jedoch dem klassischen Rahmglace und verschwand wieder von vielen Speisekarten. Die Idee, dass Glace auch weniger süss sein kann, war noch nicht in den Köpfen der Amerikanerinnen und Amerikaner angekommen. Der Neustart gelang 2005 und nahm den Umweg über die südkoreanische Hauptstadt Seoul, wo junge Konsumentinnen und Konsumenten gesunde Süssigkeiten und leichten Fastfood nicht als Widerspruch sahen. Mit Frozen-Yogurt-Ketten wie «Red Mango» und «Pinkberry» – beide von Amerikanern koreanischer Herkunft gegründet – schaffte die fluffige Erfrischung zuerst in Los Angeles, dann in New York und bald auch in Europa erst den Sprung zum Trenddessert, und schliesslich zur etablierten Rahmglace-Alternative.

Es braucht aber keinen Frozen-Yogurt-Laden, um in den Genuss von frischem Jogurtglace zu kommen. Du kannst es mühelos selbst machen. Dazu nimmst du Jogurt, mischt ihn mit einem Spritzer frischem Zitronensaft und etwas Zucker und rührst alles glatt. Dann stellst du die Masse so oder mit frischen pürierten Früchten gemixt (zum Beispiel Mango, Erdbeeren oder Himbeeren) ins Tiefkühlfach. Anschliessend rührst du rund alle 20 Minuten wieder alles durch, bis der Jogurt durchgefroren ist.

Ob dein Jogurtglace eher fluffig oder fester wird, entscheidest du selbst. Mit der Art des verwendeten Jogurts ändert sich nämlich die Konsistenz als Glace: Griechischer Jogurt enthält weniger Molke und damit mehr Trockenmasse und führt zu einem cremigeren Ergebnis, normaler Jogurt wird eher ein wenig kristallig. Wer keine tierischen Produkte isst, nimmt einfach Soja-Jogurt. Frozen Yogurt schmeckt solo, aber auch mit allen möglichen Toppings. Von Fruchtpürees, frischen Früchten, Gummibärchen, Oreo-Cookies bis zu salzigem Popcorn, Nüssen oder Aceto Balsamico ist alles möglich. Probier einfach aus, was dir am besten schmeckt.

Aber Obacht: Frozen Yogurt enthält zwar weniger Fett und Zucker als normales Glace – mit der Wahl üppiger Toppings kann der Kalorien- und Fettgehalt jedoch schnell wieder hochgetrieben werden.

10723 3 2 1200 800

Paid Post

Paid Posts werden von unseren Kunden oder von Commercial Publishing in deren Auftrag erstellt. Sie sind nicht Teil des redaktionellen Angebots.