Eisteeneu

So erwischst du die Hitze eiskalt

Paid Post

23 AUGUST 2018

Food & Home

Zitroneneistee ist der perfekte Durstlöscher im Sommer. Aber es geht auch mit Passionsfrüchten und Chilis.

Eistee selber zuzubereiten, ist keine Hexerei. Mit den folgenden vier Tipps gelingt er dir ganz sicher wunschgemäss.

1. Tee nicht zu lange köcheln lassen, sonst wird er bitter. 15 Minuten genügen.

2. Zucker immer im noch heissen Tee auflösen. Ist der Tee erst einmal erkaltet, funktioniert das nämlich nicht mehr. Zum Süssen von kaltem Tee eignet sich Zuckersirup.

3. Tee so schnell wie möglich abkühlen lassen, damit er nicht bitter wird. Mit Eis geht es am besten.

4. Tee stärker als üblich dosieren, sonst wird er nach dem Abkühlen mit dem Eis leicht zu dünn.

Schwarztee eignet sich wegen seines intensiven Aromas besonders gut für Eistee. Vier bis fünf Beutel oder die entsprechende Menge an Blättern reichen für einen Liter. Natürlich kannst du auch Grün-, Früchte- oder Kräutertee verwenden.

Der nach deinem Gusto gesüsste und eisgekühlte Tee ist die Basis für deine ganz persönlichen Eisteekreationen. Für einen klassischen Zitroneneistee gibst du einfach noch den Saft einer Zitrone zum Tee und schneidest eine zweite Zitrone als Dekoration in Scheiben.

Was mit Zitrone funktioniert, geht auch mit anderen Früchten. Passionsfrüchte zum Beispiel sind eine hervorragende Zutat, um einen Eistee auf Schwarzteebasis zu veredeln. Sie besitzen ein wunderbares Verhältnis von Säure und Süsse und machen aus deinem Tee eine exotische Erfrischung.

Beliebt zum Aromatisieren von Eistee sind frische Kräuter wie Zitronenmelisse oder Pfefferminze, du kannst aber auch mit ein wenig Schärfe für den besonderen Kick sorgen. Dafür kochst du einfach eine kleine Chilischote oder ein paar Scheiben Ingwer im Teewasser mit.

Übrigens: In einem Eistee muss nicht zwingend Tee drin sein. Du kannst stattdessen auch Zitronengras benutzen. Sechs der Länge nach halbierte, flach geklopfte und mit 2 EL Zucker in einem Liter Wasser aufgekochte Zitronengrasstängel ergeben ein köstliches Kaltgetränk mit asiatischem Touch.

Egal, welchen Eistee du trinken möchtest, fülle das Glas vor dem Servieren immer mit einer grossen Portion Eiswürfeln oder Crushed Ice. So bleiben Glas und Inhalt lange eiskalt. Und keine Angst: Viel Eis verwässert dein Getränk nicht. Weil es kalt im Glas ist, schmelzen die Eiswürfel nur sehr langsam.

Golden Tea 1

Dieser Beitrag ist ein Paid Post unseres Kunden FOOBY

Beiträge, die als Paid Post gekennzeichnet sind, werden von unseren Kunden oder von Commercial Publishing in deren Auftrag erstellt. Paid Posts sind somit Werbung und nicht Teil des redaktionellen Angebots.