Swarovski sparkdelight deboraeliyozeyrek web 130

7000 Kristall-Sterne für den schönsten Christbaum

Paid Post

25 NOVEMBER 2019

Life

Nun funkelt und glitzert es wieder im HB Zürich. Der Swarovski-Weihnachtsbaum versetzt selbst Weihnachtsmuffel in Entzückung.

Wir geben es zu, wir lieben Advent. Von Zimtsternen, Glühwein und Lichterketten bekommen wir nie genug. Und deshalb freuen wir uns jedes Jahr auf den Swarovski-Weihnachtsbaum am Zürcher Christkindlimarkt im Hauptbahnhof. Wenn die Lichter an der zehn Meter hohen Tanne aus dem Zürcher Wald eingeschaltet werden und 7000 Kristall-Sterne um die Wette funkeln, ist es um uns geschehen.

Eine Friday-Leserin freute sich dieses Jahr ganz besonders. Vivien von Burg hatte beim Friday-Wettbewerb das grosse Los gezogen und durfte letzten Donnerstag den Swarovski-Weihnachtsbaum zum Leuchten bringen. Punkt 19 Uhr, nachdem Christoph Storck, Managing Director DACH, die 100 geladenen Gäste auf der VIP-Plattform begrüsst hatte, drückte Vivien den roten Buzzer und der Swarovski-Weihnachtsbaum – Edition 2019 – glitzerte und strahlte bis in die hintersten Ecken der Bahnhofshalle. Für die märchenhafte Dekoration unter dem Baum arbeitete Swarovski in diesem Jahr mit dem niederländischen Produkt-Designer Tord Boontje zusammen.

Friday-Gewinnerin Vivien, die an diesem Abend von ihrem Mami begleitet wurde, gewann übrigens nicht nur den Buzzer-Moment. Beide erhielten von Swarovski ein Armband und Ohrringe aus der Kollektion «Perfection». Wir müssen neidlos gestehen, dass die Schmuckstücke Tochter und Mutter blendend standen. Als wäre das noch nicht genug, übernachteten Mutter und Tochter glamourös in einer Suite im Widder Hotel mitten in Zürich.

Glamourös ist auch das Schmuckset aus der X-Mas-Kollektion «Nice & Naughty», das wir hier verlosen.