Ist er das nächste grosse Männermodel?

Jeenu Mahadevan wird eine grosse Modelkarriere vorausgesagt. Das wäre eine wünschenswerte Entwicklung: Bisher liefen an den grossen Shows kaum indische oder sri-lankische Männermodels.

Von: Marc-André Capeder

Ist er das nächste grosse Männermodel?
Bild: Getty Images Jeenu soll mehr Diversität ins Modelbusiness bringen.
14 Jan '18
zurück +95 -98
14 Jan '18
zurück +95 -98

Vom 19-jährigen Jeenu Mahadevan wird es die nächsten Wochen, während der Männer-Fashionweeks in Mailand und Paris, kein Entkommen geben. Nachdem der Norweger mit sri-lankischen Wurzeln letzte Saison bei grossen Modehäusern wie Burberry, Etro und Hermès sein Laufsteg-Debüt gab, sagen ihm Branchenkenner, darunter die US-"Vogue", dieses Jahr noch grössere Erfolge voraus.

Im Bus entdeckt

Eine norwegische Modedesignerin sah Jeenu letztes Jahr in einem Bus in Oslo, sprach ihn an und bat ihn, für ihren Brand zu modeln. Der Booker einer lokalen Modelagentur entdeckte danach die Fotos auf Instagram und bot Jeenu, der dieses Jahr mit seinem Informatik-Studium beginnt, einen Modelvertrag an. 

Jeenus Präsenz in der Modewelt ist nicht nur erfrischend, weil sein Look eine schöne Zartheit mitbringt, sondern auch nötig in Sachen Diversität: Letzteres wird in der Branche mittlerweile zwar gross geschrieben – und doch waren indische oder sri-lankische Männermodels bisher kaum Teil der Debatte. Deshalb: Go Jeenu!

Jeenu auf dem Laufsteg

  • Bild: Getty Images

    Bei Alexander McQueen in London.

  • Bild: Getty Images

    Bei Hermès in Paris.

  • Bild: Getty Images

    Bei Burberry in London.

  • Bild: Getty Images

    Bei Etro in Mailand.

  1. Slide 1
comments powered by Disqus

Lies auch das