Was bringt das Glas Zitronenwasser wirklich?

Unsere Mütter waren schon Fan und wir tuns auch: morgens Zitronenwasser trinken – was fit, schön und schlank machen soll. Aber stimmt das? Wir haben bei Experten nachgefragt.

Von: Christina Duss

Was bringt das Glas Zitronenwasser wirklich?
Bild: Plainpicture
01 Dez '17
zurück +47 -18
01 Dez '17
zurück +47 -18

Googelt man "Zitronenwasser hilft", schlägt einem die Suchmaschine als Ergänzung "gegen Pickel" oder "beim Abnehmen" vor: Offensichtlich hat sich rumgesprochen, dass das saure Wasser Superkräfte haben soll – insbesondere, wenn es gleich nach dem Aufstehen getrunken wird.

Aber stimmt das wirklich?

Auch die Zürcher Naturkosmetikerin Nadine Ammari trinkt täglich Zitronenwasser. Sie sagt:

"Durch die heutige Ernährung und den modernen – vorwiegend sitzenden – Lebensstil haben viele Menschen Probleme mit der morgendlichen Verdauung. Die Säuren der Zitrone unterstützen die Verdauungs- und Ausscheidungsprozesse. Ausserdem sind viele von uns morgens chronisch dehydriert, da der Körper über Nacht viel Flüssigkeit benötigt. Da hilft auch einfach ein Glas Wasser, aber Zitronenwasser ist noch besser: Etwa um unsere Ernährungssünden – aka zu viel Salz und Zucker – auszugleichen. Zitronen haben nämlich eine basische, Nieren-entgiftende und allgemein entschlackende Wirkung."

Dr. David Fäh, Dozent für Ernährung und Diätetik an der Berner Fachhochschule, kann Zitronenwasser ebenfalls nur Gutes abgewinnen. Mit einer Ausnahme. Hier seine Zitronenwasser-Facts:

DIE POSITIVEN EFFEKTE

BLUTDRUCK: "Am besten untersucht ist eine positive Wirkung auf den Blutdruck – wahrscheinlich hauptsächlich durch das enthaltene Kalium. Was in anderen Früchten und Fruchtsäften jedoch auch enthalten ist."

LEBER, MAGEN, VERDAUUNG: "Zitronenwasser kann eine positive Wirkung auf die Leberfunktion haben, den Magen beruhigen und die Verdauung unterstützen."

HAUT: Gut möglich, dass Zitronenwasser gegen Pickel hilft, Studien dazu sind mir aber keine bekannt. Plausibler scheint mir eine Wirkung gegen vorzeitige Hautalterung – aufgrund des hohen Antioxidations-Potentials. 

DER MYTHOS

ZITRONENWASSER ALS FATBURNER? "Bezüglich der Gewichtskontrolle kann man sagen, dass Zitronensaft kalorienärmer ist als andere Fruchtsäfte. Auch scheint die Säure einen gewissen Sättigungseffekt zu haben, der zum Beispiel auch von Essig bekannt ist. Es ist also denkbar, das Zitronenwasser beim Abnehmen hilft. Sicher ist es aber kein Wundermittel im Sinne eines Fatburners."

FAZIT

Mamas Morgenritual ist gar nicht mal so verkehrt. Und so gähnen, pressen und schlürfen wir frühmorgens also weiterhin eine halbe Zitrone in ein Glas Wasser: Denn gemäss den Experten ist da wirklich was dran. 

comments powered by Disqus

Lies auch das