Warum wir jetzt die Haare peelen

Nach Gesicht und Körper sind die Haare und die Kopfhaut an der Reihe. Was der neue Beauty-Hype bringt – plus die Produkte dazu.

Von: Irène Schäppi

Warum wir jetzt die Haare peelen
Bild: plainpicture Mit Haarpeelings bekommt ihr juckende Kopfhaut und glanzlose Haare in den Griff.
15 Nov '17
zurück +24 -32
15 Nov '17
zurück +24 -32

Manchmal juckt unsere Kopfhaut wie blöd. Schuld daran sind nicht nur das harsche Winterklima oder die trockene Heizungsluft. Es könnte auch an Rückständen von Stylingprodukten liegen, die mit einem normalen Shampoo nicht ganz auszuwaschen sind. Werden solche Produktrückstände nicht regelmässig entfernt, trocknen sie die Kopfhaut zusätzlich aus, lassen das Haare stumpf oder platt wirken und können, im schlimmsten Fall, sogar zu vermehrtem Haarausfall führen.

Peelings helfen

Experten wie der französische Star-Coiffeur Christophe Robin raten darum zu Haarpeelings, also Hair-Care-Produkten wie Shampoos oder Masken mit superfeinen Körnern, die einmal pro Woche angewendet werden. Dank dieser Textur, die wir schon aus Pflegeprodukten für Gesicht und Body kennen, werden die Rückstände von der Haarwurzel an entfernt – was die Kopfhaut beruhigt. Ausserdem rauen die Körner die Haarstruktur leicht auf, was für natürliches Volumen am Haaransatz sorgt.

Produkte, die passen:

  • Bild: zvg

    Jojoba-Öl und Partikel aus Kieselerde regen die Kopfhaut an, das Artischockenextrakt wirkt antioxidativ.

    Detoxifying Scrub Shampoo aus der Naturaltech-Serie von Davines – Fr. 14.40 beim Coiffeur

  • Bild: zvg

    Der feuchtigkeitsspendende Scrub mit Meersalz hilft auch bei frisch gefärbten Haaren.

    Cleansing Purifying Scrub with Sea Salt von Christophe Robin, ab Fr. 19.90 bei Globus

  • Bild: zvg

    Die Mischung aus Argan-Öl und mikronisierten Aprikosenkernen soll Schuppen aktiv bekämpfen und für eine gesunde Kopfhaut sorgen.

    Deep Micro-Exfoliating Scalp Treatment, Fr. 35.- von Kiehl's

  • Bild: zvg

    Das silikonfreie Scrub-Shampoo fördert beim Einmassieren mit japanischem Grüntee, Menthol-Minze, Salzkristallen sowie Honig die Durchblutung der Kopfhaut.

    Fuji Green Tea Hair Scrub, Fr. 14.95 von The Body Shop

  • Bild: zvg

    Was fürs Gesicht und den Body geht, ist auch gut für die Kopfhaut, haben sich die Entwickler dieser tiefenwirksamen Peeling-Textur mit Mikropartikeln aus Aprikosenkernen gesagt.

    Soin Gommage Rénovateur aus der Chronologiste-Linie von Kérastase, Fr. 49.- beim Coiffeur

  • Bild: zvg

    Mit Rizinusöl, Weidenrinden-Extrakt und Granatapfel-Enzymen eignet sich das Pre-Wash-Treatment besonders für stumpfe Haare, da es sie schneller nachwachsen lassen soll.

    Grow Gorgeous Scalp Detox-Creme, ca. Fr. 40.- auf niche-beauty.com

  • Bild: zvg

    Das salzhaltige Peeling-Shampoo befreit die Kopfhaut von abgestorbenen Hautschüppchen und pflegt mit Ölen aus Arganmandel und Orangenschale.

    Opus Magnum Salt Scrub Cleanse von Urban Alchemy, ca. Fr. 25.- auf newflag-shop.com

  1. Slide 1
comments powered by Disqus

Lies auch das