Blinde Vloggerin dreht Beauty-Tutorials

Tina Sohrab sieht nichts – schafft es aber trotzdem, Make-up-Tutorials zu drehen. Ihr Ziel: Blinde Frauen ermutigen, sich trotz Handicap schön zu fühlen.

Von: Felicia Hofmann

Blinde Vloggerin dreht Beauty-Tutorials
Bild: Screenshot Youtube WochedesSehens Inzwischen ist Tina mit dem Pinsel so sicher wie eine sehende Frau.
15 Nov '17
zurück +34 -12
15 Nov '17
zurück +34 -12

Das Internet ist geradezu überflutet von Tutorials, in denen hübsche Frauen krasse Contourings zeigen oder Make-up Artists unscheinbare Mädchen zu sexy Vamps schminken. Als Tina Sohrab, 24, aus Hannover noch sehen konnte, hat sie diese Videos sehr gemocht. Dann, mit 16, erblindete sie.

Als sie Jahre später auf eine britische Beauty-Vloggerin stiess, die selbst blind war, kam ihr die Idee, das ebenfalls zu versuchen. Im Oktober begann sie nun, mit der Unterstützung von Make-up Profi Miriam Jacks ihre Leidenschaft für Make-up mit anderen blinden Frauen zu teilen.

In Step-by-Step Tutorials auf Youtube erklärt Tina nun ganz genau, wie man sich als blinde Frau ein dezentes Tages-Make-up oder ein richtiges Contouring schminkt. Wir haben mit ihr über das Projekt “Blind & Beautiful” und über ihr Leben als blinde Frau gesprochen. 

Tina, du bist mit 16 Jahren erblindet. Kannst du uns davon erzählen? Mir wurde der Boden weggerissen – als würde mir alles im Leben genommen. Ich hatte schon von Geburt an eine Netzhauterkrankung, aber dass ich so jung erblinden würde, hätten nicht mal die Ärzte gedacht. Es geschah einfach über Nacht.

Wie hat sich dein Leben verändert? Als erstes musste ich in eine Schule für Blinde wechseln, das fiel mir wahnsinnig schwer zu akzeptieren. Dann musste ich natürlich alles neu lernen: Wo ist mein Zimmer? Wie wasche ich mich? Wie esse ich mit Messer und Gabel? Es hat lange gedauert, bis ich mich wieder zurecht gefunden habe.

Was ist das Schlimmste für dich? Wenn ich meinen zweijährigen Sohn zu Bett bringe und ihm übers Gesicht streiche, dann wünsche ich mir, ich könnte ihn sehen. Es bricht mir das Herz, aber es wird wohl für immer so sein.

Gibt es keine Chance auf Besserung? Es geht viel in der Forschung, früher habe ich das alles genau mitverfolgt. Heute versuche ich, mich mit meiner Behinderung abzufinden und das Gute zu fühlen.

Was wäre das? Meine anderen Sinne sich schärfer geworden. Und ich wurde mit der Erblindung viel einfühlsamer und achtsamer gegenüber meiner Mitmenschen.  

Wie nimmst du sie jetzt wahr? Es ist nicht so, dass ich anderen das Gesicht abtaste – das ist ein Hollywood-Klischee. Ich erkenne noch Schatten und Gestalten, also kann ich ungefähr die Statur eines Menschen erahnen. Ich rieche die Personen auch, und ich merke wie Sehende, ob mir jemand sympathisch ist oder nicht.

Du drehst Make-up-Tutorials. Mochtest du Make-up schon immer? Ja, ich liebte es schon immer, meine Wimpern zu tuschen, aber an etwas Komplizierteres hab ich mich nie gewagt. Als ich blind wurde, fiel dieser Teil meines Lebens erst mal weg, da war ich schon froh, überhaupt gepflegt aus dem Haus zu kommen.

Und jetzt? Jetzt ist Make-up meine Chance, mich gepflegt und natürlich zu fühlen. Es gibt mir die Möglichkeit, mich von verschiedenen Seiten zu zeigen.

Was ist das Schwierigste beim Schminken, wenn man nichts sieht? Definitiv der Eyeliner – aber der ist ja auch für sehende Frauen nicht einfach. Und jetzt kann ichs sogar ziemlich gut.

Wie ist das, wenn du deine fertigen Tutorials nie selber sehen kannst? Natürlich ist das schade, aber ich weiss ja, was ich gemacht und gesagt habe. Ausserdem hab ich so viel positives Feedback erhalten, das gibt mir den Mut und den Ehrgeiz weiterzumachen.

Wie geht es weiter? Ich möchte Workshops für blinde Frauen organisieren, in denen sie selbst alles anfassen und ausprobieren können – gerade auch für ältere Damen, die vielleicht kein Youtube gucken. Nächstes Jahr werde ich an der Hilfsmittel-Messe in Frankfurt mein Projekt vertreten. Irgendwann möchte ich aber meinen grossen Traum verwirklichen und ein blindenfreundliches Make-up-Kit auf den Markt bringen.

comments powered by Disqus

Lies auch das