7 Ideen für einen verregneten Sonntag

Wenn es draussen grau und nass ist, gibts Besseres als den ganzen Tag vor der Glotze zu hängen. Unsere Vorschläge.

Von: Gina Buhl

7 Ideen für einen verregneten Sonntag
Bild: Lukasz Wierzbowski Was tun an so einem Regen-Sonntag?
05 Nov '17
zurück +33 -13
05 Nov '17
zurück +33 -13
  1. Einen Spiele-Nachmittag organisieren

    Kauf ein paar Snacks, füll den Kühlschrank mit Bier, lad deine Freunde zu dir nach Hause ein – und los geht der Spass! Während ihr über die Twistermatte stolpert, miteinander den Clueso-Mörder aufdeckt und den Eilemitweile-Gewinner mit Chips und Erdnüssen beschmeisst, vergesst ihr die nasse Suppe draussen nämlich ziemlich schnell.

  1. Stundenlang alte Musik hören

    Richte dir ein kuschliges Plätzchen ein und dreh die Musik auf. Am schönsten ist das natürlich mit alten Platten. Funktioniert aber auch mit einer Spotify-Playlist, auf die du dir alle Lieder ziehst, mit denen du als Teenie headbangend durchs Zimmer gesprungen bist, Songs, die dir über den ersten Herzschmerz hinweg geholfen haben oder bei deinem Absturz an der Uni-Abschlussfeier hoch-und runtergelaufen sind. Musik an, Kopfkino ab!

  1. Einmachen

    Weil Einmachen schon lange wieder hip ist und die mit Gemüse oder Obst gefüllte Gläser sich nicht nur hervorragend für den eigenen Kühlschrank, sondern auch als Mitbringsel für die nächste Einladung bei Freunden eignen, ist heute der perfekte Tag dafür. Keine Ahnung, was du dafür brauchst und wies überhaupt geht? Unsere Foodbloggerin Nicole hats hier verraten.

  1. Den Schrank ausmisten und spenden

    So, Schluss jetzt mit dem Horten! Stell dich vor den Schrank – und dann raus mit dem alten Klamotten-Krempel. Entweder du nutzt das Wochenende um die Sachen in Online-Verkaufsbörsen zu stellen oder du sammelst ein paar Karmapunkte und spendest: Jetzt, wo die kalte Jahreszeit kommt, freuen sich Brockis oder Kirchen-Verbände nämlich besonders über deine Sachen.

    Wer nicht weiss, wie das mit dem Ausmisten anzustellen ist: Wir haben hier den Experten schon mal ein paar Geheimnisse entlockt.

  1. An den Handwerker-Skills arbeiten

    Die Lampe aufhängen, die seit vier Monaten im Wohnzimmer leuchten sollte, das Regal aufbauen, das du vor kurzem gekauft hast: Jetzt ist Zeit dafür!

  1. Das Zuhause heimelig machen

    Wenns draussen eklig ist, ists drinnen schön. Noch schöner wird es aber, wenn du den Regentag dafür nutzt, deiner Wohnung die ultimative Ladung Coziness zu verpassen: Stell Kerzen auf, häng Lichterketten ins Bad, belade deine Couch mit kuscheligen Kissen – und versuchs dann mit Punkt 2.

  1. Die nächsten Ferien planen

    Falls dich die miese Laune so richtig überkommt: Plan deine nächsten Ferien. Such die Hotels raus, bestell dir einen Reiseführer. Die Aussicht auf Palmen, Kokosnüsse oder den ultimativen Sightseeing-Marathon beamen dich nämlich (zumindest gedanklich) direkt weit weg und versorgen dich auch bei Mistwetter mit guter Laune.

Habt ihr noch mehr Ideen?

comments powered by Disqus

Lies auch das