Niemand will Ashley Graham einkleiden

Das Curvy-Topmodel konnte wegen Kleidermangels nicht zur Met-Gala im vergangenen Jahr, Malia Obama schnuppert als Praktikantin von Halle Berry Produzenten-Luft und weitere News aus der Lifestyle-Welt.

Von: Gina Buhl

Niemand will Ashley Graham einkleiden
Bild: Getty Images Kleider-Notstand bei Supermodel Ashley Graham? Eigentlich unvorstellbar.
09 Aug '17
zurück +105 -76
09 Aug '17
zurück +105 -76

News auf News

  • Gucci ist der heisseste Brand der Welt

    Bild: Getty Images

    Gucci ist der heisseste Brand der Welt

    It's official: Das Fashion-Analyse-Tool Lyst und die Online-Plattform Business of Fashion haben Millionen von Suchanfragen, Seitenaufrufen und Interaktionen in Bezug auf Fashionbrands analysiert. Fazit: Gucci ist die derzeit beliebteste Marke. Wer mehr über das Analyse-Verfahren wissen will: hier entlang. 

  • Cara hat die Haare rosa

    Bild: Getty Images

    Cara hat die Haare rosa

    Haar-Chamäleon Cara Delevingne trägt nach ihrem Signature-Platin-Pixie eine neue Farbe auf dem Kopf. Zur Premiere des Films "Valerian" in Mexico City erschien sie mit rosa-silber meliertem Haar. We like!

  • Malia Obama war Halle Berrys Prakti

    Bild: Getty Images

    Malia Obama war Halle Berrys Prakti

    "Sie war fantastisch und wirklich unglaublich engagiert", schwärmt Halle Berry über ihre Schnupper-Praktikantin Malia Obama. Die 19-jährige Tochter des Ex-US-Präsidenten durfte am Set der Sci-Fi-TV-Show "Extant" als Produktions-Assistentin der Oscar-Preisträgerin mithelfen – und hat gleich alle von sich überzeugt.

  • Ashley Graham musste zuhause bleiben

    Bild: Getty Images

    Ashley Graham musste zuhause bleiben

    Das Plus-Size-Model konnte nicht an die Met-Gala im vergangenen Jahr, wie sie jetzt im Interview mit dem Magazin "The Cut" verraten hat. Ashley fand keinen Designer, der sie für den glamourösen Fashionevent eingekleidet hätte. "Man kann ja nicht einfach in Jeans dort auftauchen. Also blieb ich daheim", erzählt die 29-Jährige. Schuld sei aber nicht ihre Kleidergrösse, sondern ihre mangelnden Kontakte zu Designern.

  • Motto der Met-Gala 2018:

    Bild: Getty Images

    Motto der Met-Gala 2018: "Fashion and Religon"

    Das Metropolitan Museum of Art hat das Motto seiner nächsten Gala bekanntgegeben: Kommenden Mai dürfen wir uns auf wilde Interpretationen zum Thema "Fashion and Religon" freuen. Inspiration für die provokante Thematik sollen Designer wie John Paul Gaultier, John Galliano und Riccardo Tisci sein, die sich in ihren aktuellen Kollektionen auf Religionssymbole beziehen. Wir sind gespannt!

  1. Slide 1
comments powered by Disqus

Lies auch das