Eine Einkaufstüte wird zum It-Bag

Balenciaga gibt seiner Tasche aus Papier ein Leder-Update und verkauft sie zum High-Fashion-Preis. Nicht das erste Label, dass seine Einkaufstäschli zum Luxus-Artikel aufwertet.

Von: Melanie Luu

Eine Einkaufstüte wird zum It-Bag
Bild: Courtesy of Colette
14 Jul '17
zurück +20 -53
14 Jul '17
zurück +20 -53

Es ist die Spezialität von Balenciaga Chef-Designer Demna Gvasalia, aus Gebrauchsgegenständen It-Teile zu kreieren. Wir erinnern uns an die Ikea-Frakta Tasche, die Wäschetasche aus dem türkischen Quartierlädeli und die Bettwäschetasche – allen hat er im Verlauf dieses Jahres ein luxuriöses Update gegeben und sie so in die Modewelt katapultiert. Sein neuester Streich: eine Kopie der Einkaufstasche des eigenen Labels.

Luxuspreis statt gratis

Die abgekupferte Version sieht auf den ersten Blick genau so aus wie die Papiertasche, die jeder Kunde zum Balenciaga-Einkauf bekommt – gratis. Erst auf den zweiten Blick erkennt man, dass die neue Tasche aus Kalbsleder gefertigt ist. Zusätzlich hat Demna sie mit einem silbrigen Reissverschluss und Nappaleder-Henkeln ausgestattet. Das hat seinen Preis: Den Bag gibts exklusiv im Pariser Multi-Brand-Retailer Colette zu kaufen – für ungefähr 1'750 Franken.

An der Menswear Herbst/Winter-Show 2017 wurde auch eine weisse Variante präsentiert. Zu kaufen gibts nur die Schwarze.

Bild: Getty Images

Es ist aber nicht so, dass Balenciaga das erste Modehaus wäre, das sich von den eigenen Einkaufstüten inspirieren liess. Die hier waren Demna voraus:

  • Bild: Courtesy of Net-a-Porter.com

    Der Jil Sander Acetate Shopping Bag, der 2011 an der Spring/Summer Show präsentiert wurde, ist genau wie das Original aus Plastik - wurde jedoch für ca. Fr. 130.- verkauft.

  • Bild: Courtesy of Rakuten Global Market

    Comme des Garçons hat vor zwei Jahren diesen Tote Bag herausgebracht: Er besteht aus Papier das mit PVC ausgekleidet ist. Erhältlich für ca. Fr. 115.- auf Rakuten Global Market

  • Bild: Courtesy of The Luxury Closet

    Wie vom Bazaar, aber mit Branding und zum 600-fachen Preis: Der Louis Vuitton Plaid Laundry Bag, der für Frühling/Sommer 2007 präsentiert wurde, war ursprünglich für ungefähr Fr. 1890.- käuflich  und gibts jetzt noch für ungefähr Fr. 670.- auf theluxurycloset.com.

  • Bild: Courtesy of Ssense

    DEr von MM6 Maison Margiela glänzt und ist aus Leder-Imitat: für ca. Fr. 236.- auf ssense.com

  • Bild: Getty Images

    Der wohl teuerste Brown Paper Bag überhaupt: Die Jil Sander Vasari Clutch aus dem Jahr 2012 ist aus beschichtetem Papier und wurde für ca. Fr. 280.- verkauft.

  1. Slide 1
comments powered by Disqus

Lies auch das