Balenciaga macht jetzt Papa-Mode

Das Luxuslabel hat in Paris die Männerkollektion für den Frühling 2018 präsentiert. Und statt klassischer Models einfach Väter mit ihren Kindern über den Laufsteg geschickt.

Von: Roberta Fischli

Balenciaga macht jetzt Papa-Mode
Bild: Getty Images Dadcore bei Balenciaga: Leider sehen die Schlotterjeans nicht bei allen Papas so gut aus.
22 Jun '17
zurück +11 -19
22 Jun '17
zurück +11 -19

Schlotternde Jeans, übergrosse Hemden, kleine Sonnenbrillen – all die Accessoires, die dein Vater immer mit Inbrunst verteidigte und die dich beim Besuch deiner Freunde zum Erröten brachten, sind im Modezirkus angekommen. Die gute Nachricht: Modetechnisch ist dein Papa jetzt ganz vorne mit dabei. Die schlechte: Die Chancen stehen gut, dass du die Schlotterhosen künftig auch an deinen Freunden sehen wirst.

Regenjacken, Plastikoberteile, Reissverschlusshosen in Paris

Das französische High-Fashion-Label Balenciaga präsentierte gestern in Paris seine Menswear-Kollektion für den Frühling 2018. Inspiriert seien die Teile von jungen Vätern, die mit ihren Kids in Parks spielen, liess Chefesigner Demna Gvasalia verkünden. Entsprechend ist die Kollektion praktisch ausgestattet: Da sind Regenjacken, Plastikoberteile, Hosen mit ganz vielen Reissverschlüssen, aber auch Dad-Klassiker wie übergrosse Hemden und grosszügig geschnittene Sakkos. 

Gvasalia, der mit seinem eigenen Label Vetements kürzlich nach Zürich gezogen ist, schickte übrigens nicht irgendwelche Models mit gecasteten Kindern über den Laufsteg, sondern Väter mit ihren Kids. In der Modewelt munkelt man sogar, dass die jungen Dads auf Zürcher Spielplätzen gecastet wurden. Finden wir natürlich richtig gut. Wir hätten da nur eine Frage: Warum haben wir die noch nie gesehen?

Lies auch das

comments powered by Disqus