Paid Post

Schönmacher aus der Natur

Ob in Hollywood oder bei uns, naturnahe Kosmetik ist im Trend. Der Haarpflege-Brand RAUSCH setzt bereits seit über 125 Jahren darauf und begeistert auch Millennials.

Schönmacher aus der Natur
12 Mai '17
zurück
12 Mai '17
zurück

Die grüne Welle aus Hollywood hat ein neues Bewusstsein entfacht, und wir surfen begeistert mit. Was wir jetzt wollen: auf die Umwelt achten und unseren Footprint so klein wie möglich halten! Wie das stylisch geht, zeigen Promis und Influencer wie Gwyneth Paltrow, Emma Watson und Miranda Kerr. Ihr gesunder und bewusster Lifestyle ist eine tägliche Inspiration auf Instagram und Co. Mit veganer Kost, Smoothies, Superfood, Yoga und einer guten Work-Life-Balance steigern wir nicht nur unser Wohlbefinden, sondern sammeln auch gleich noch Karmapunkte.

Blüten, Kräuter, Früchte und Gemüse: In der Natur stecken viele Schönmacher.

Natürlichkeit ist das neue sexy!

Der Boom macht auch vor der Kosmetikindustrie nicht halt. Wir wollen wissen, was in der Pflege steckt, die wir auftragen. Statt auf Chemie und Co. setzen wir auf altbewährte Kräuterkunde und bekämpfen Augenringe, Pickel und freie Radikale mit pflanzlichen Antioxidantien. Für jedes Beauty-Bedürfnis ist (mindestens) ein Kraut gewachsen. Natürlichkeit ist das neue Sexy: kein Wunder, erleben gerade traditionsreiche naturnahe Kosmetikmarken einen wahren Hype. Sie treffen den Zeitgeist von Millennials und folgen keinem überzeichneten Ideal mit überhöhten Versprechungen, sondern bieten kompetente Pflege mit ehrlichen Inhaltsstoffen.

Trend: Naturnahe Kosmetik

Auch in der Schweiz hat naturnahe Kosmetik eine lange Tradition. Seit 1890 setzt die Firma RAUSCH auf die Kraft von Kräutern und liegt als Pionierin der naturnahen Kosmetik voll im Trend.

Das Geheimnis liegt in den Kräuterextrakten, die wie ein Schatz gehütet werden. «Unser Credo lautet: so viel Natur wie möglich, so wenig Chemie wie nötig», erklärt Lucas Baumann, der CEO von RAUSCH, einem Familienunternehmen in der dritten Generation. Von Amaranth gegen Spliss über Ginseng gegen Haarausfall bis Zinnkraut für die Kopfhaut: 87 von Hand verlesene Kräuter, Pflanzenextrakte und Öle aus kontrolliertem Anbau werden in Kreuzlingen am Bodensee mit Know-how verarbeitet.

Bis heute verwendet RAUSCH natürliche Extrakte wie zum Beispiel Kamillenblüten, Zinnkraut und Spitzwegerich in der Pflegelinie Schweizer Kräuter.

Ein Kräuterschatz für jede Haarpracht

2015 wurde das 125-Jahr-Jubiläum gefeiert. Mit einer neuen Kampagne will man nun dem traditionellen Erbe einen neuen Glanz verleihen und damit auch die jüngere Generation begeistern. Das Gute liegt so nah: Mit dem neuen Visual der aktuellen Kampagne «Mein Kräuterschatz» besinnt sich das Familienunternehmen auf seine DNA. Mit dem zweideutigen Claim «Mit welchem Schatz gehst du unter die Dusche?» gelingt das mit Witz und Natürlichkeit. Wir waren beim lebhaften Shooting vor Ort mit dabei und konnten uns selbst davon überzeugen. Das professionelle Team um Fotografin Sabine Liewald und Model Helene S. hat uns einen intimen Blick hinter die Kulissen gewährt. Dabei sind auch wir dem Charme des rothaarigen Models erlegen – und selbst ein wenig errötet –, aber dagegen ist kein Kraut gewachsen.

Backstage-Feeling: ein Blick hinter die Kulissen des neuen Kampagnen-Shootings von RAUSCH.

Dieser Beitrag wurde von Commercial Publishing Tamedia in Zusammenarbeit mit RAUSCH erstellt.