"Der Man-Heel gibt dir ein ganz spezielles Gefühl"

Celeb-Jungs stehen gerade auf Schuhe mit Absatz – wir haben darüber berichtet. Aber funktioniert der Trend auch für Normalo-Jungs? Und wenn ja, wie kombiniert man ihn? Wir haben den Zürcher Stylisten Philipp Junker gefragt.

Von: Karin Zweidler

Bild: Getty Images Lederjacke, Skinnyjeans – und eben Man-Heels: Russell Brand machts richtig.
10 Mai '17
zurück +59 -88
10 Mai '17
zurück +59 -88

Russell Brand trägt sie, Harry Styles schon längst, Justin Bieber und Kanye jetzt auch: Man-Heels sind grad ziemlich en vogue bei den Celebrity-Jungs – wir haben heute Morgen darüber berichtet. Dass der classy, aber zugegebenermassen eher exzentrische Look nicht bei allen für Will-ich-haben-Gefühle sorgt, hatten wir uns fast gedacht. Und tatsächlich, selten habt ihr bei einem Artikel so oft auf den Downvote-Knopf gedrückt. Absatzschuhe für Männer – das polarisiert.

Wir sind nach wie vor verliebt in Männer auf Blockabsätzen und wollen jetzt wissen: Ist der Trend wirklich den Harry Styles und Justin Biebers vorenthalten und nichts für den Normalo-Alltag? Oder liegt es einfach daran, dass unsere Jungs noch nicht genau wissen, wie? Wir haben beim Schweizer Star-Stylisten Philipp Junker gefragt.

Harry Styles in Sneakers? Unvorstellbar.

Bild: Getty Images

Philipp, was sagst du zum Man-Heel-Trend? Man-Heels sind grossartig – ich besitze selber vier Paar. Sie sind classy aber trotzdem Rock'n'Roll und geben dir ein ganz spezielles Gefühl beim Tragen.

Was für eins? Der klassische Man-Heel ist von Saint Laurent und 6 cm hoch. Wer noch nie Absatz getragen hat, spürt da einen riesigen Unterschied: Die Haltung wird gerader, der Gang stolzer. Ich hatte anfangs sogar Muskelkater. Und die paar Zentimeter strecken natürlich vorteilhaft – auch Männer.

Funktioniert der Man-Heel auch bei Normalos? In Fashion-Kreisen trägt man die Absatzschuhe schon länger, sie waren schon vor drei Jahren auf dem Laufsteg zu sehen. Jetzt wo Justin Bieber und Co. sie tragen, wird der Trend aber auf jeden Fall massentauglich.

Ist er also auch was fürs Büro und den Sonntags-Brunch? Klar! Am Anfang brauchts etwas Überwindung, die Leute sind sich das halt noch nicht gewohnt. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass High-Street-Ketten wie Zara den Schuh bald ins Sortiment aufnehmen und die Leute sich dann immer mehr rantrauen. Je mehr sie ihn sehen, desto eher wollen sie ihn auch haben.

Wer soll den Schuh tragen? Ich würde ihn vor allem Männern mit schmaler Silhouette empfehlen. Solche, die mit Skinnyjeans gut aussehen. Die passt nämlich am besten zum Look.

Sonstige Styling-Tipps? Der Man-Heel ist an sich schon ein Statement. Es sollte also sonst nicht allzu viel los sein im Look, es darf auf keinen Fall bemüht aussehen. Am besten Uni-Shirt und Lederjacke dazu kombinieren – fertig.

Philipp Junker ist selbstständiger Stylist und arbeitet immer wieder mit Stars wie Ronja Furrer oder Roger Federer.

comments powered by Disqus

Lies auch das