Diese Pflanzen sind hip – und idiotensicher

Bei Schmuddelwetter sorgen Zimmerpflanzen für Sommer-Feeling in der Wohnung. Gut, dass es Gewächse gibt, für die wir keinen grünen Daumen brauchen.

Von: Karin Zweidler

Diese Pflanzen sind hip – und idiotensicher
Bild: Instagram svenja_traumzuhause
28 Feb '17
zurück +53 -42
28 Feb '17
zurück +53 -42

Zimmerpflanzen sind in. Leuchtet auch ein: Sie machen Räume gemütlich, beruhigen, reinigen die Luft – und manche sind richtig stylisch. Auf Pinterest-Moodboards und Interior-Blogs sind sie überall – nur bei uns zu Hause viel zu selten, weil die meisten von uns nicht mit einem grünen Daumen gesegnet sind. Wir haben fünf In-Pflanzen gesammelt, die nichts so schnell aus der Fassung bringt.  

  • Grünlilie

    Bild: Instagram buddyandmi

    Grünlilie

    Ein echter Klassiker: Kein 90er-Jahre-Klassenzimmer kam ohne aus – jetzt hübscht die Grünlilie auch wieder unsere Wohnungen auf. Die Pflanze ist eine der pflegeleichtesten überhaupt und braucht nicht mal viel Licht. Besonders in der Mini-Ausgabe ist die Grünlilie supersüss.

  • Geigen-Feige

    Bild: Instagram svenja_traumzuhause

    Geigen-Feige

    Die Pflanze trägt nicht nur einen wunderbaren Namen, sondern auch tolle Blätter. Geigen-Feigen brauchen viel Licht – das wars dann aber auch schon fast. Nachteil: Sie sind sind nicht ganz billig.

  • Köstliches Fensterblatt

    Bild: Instagram kohlakarola

    Köstliches Fensterblatt

    Die Monstera deliciosa, wie das köstliche Fensterblatt auf Lateinisch so schön heisst, passt perfekt zum 70ies-Revival der Mode: Die Kletterpflanze war nämlich schon damals très en vogue. Direktes Sonnenlicht mag sie nicht sonderlich, sonst kann man nicht allzu viel falsch machen.

  • Gummibaum

    Bild: Margaret Shear/flickr

    Gummibaum

    Und noch ein absolut anfängerfreundlicher Kandidat: Der gute alte Gummibaum macht sich perfekt in unserem Zuhause und ist genügsam. Mit einem hellen Standort ist er zufrieden.

  • Ufopflanze

    Bild: Instagram lebedeinen.traum

    Ufopflanze

    Die Pilea Peperomioides wird auch liebevoll Ufopflanze genannt (warum, wird klar, wenn man sich die Blätter anschaut) und macht gerade Instagram und Pinterest unsicher. Giessen muss man sie nur alle ein bis zwei Wochen. 

  1. Slide 1
comments powered by Disqus

Lies auch das