"Viele Fitness-Stars mogeln"

Andrea Nigg ist für ihr toughes Training im Zürcher Gym Balboa bekannt. Wir haben mit ihr über faule Tage, Schönheitsideale und Fitness-Fakes gesprochen – und für euch exklusive Sessions organisiert.

Von: Gina Buhl

Bild: Peter Hauser Andreas Fit-Rezept: Bewegung, die richtige Ernährung und gute Musik.
11 Feb '17
zurück +68 -89
11 Feb '17
zurück +68 -89

Andrea, warst du schon immer eine Sportskanone? Eigentlich schon. Ich hab bereits in der Primarschule Kunstturnen, Leichtathletik, Fussball und Boxen ausprobiert. Zum Fitness bin ich dann erst später gekommen.

Du bist den ganzen Tag von schönen, durchtrainierten Menschen umgeben. Vergleicht man sich da nicht ständig? Klar schaut man, wie andere aussehen. Körper sind aber sehr unterschiedlich. Wenn ich Gruppen trainiere, sehe ich,
dass jeder das Beste aus sich herausholen kann.

Hat sich die Vorstellung vom perfekten Körper in den letzten Jahren verändert? Auf jeden Fall, vor allem bei Frauen. Früher galten ausschliesslich skinny Girls als schön, heute wollen die meisten einen athletischen Körper.

Das Verlangen nach dem perfekten Body wird auch von Insta-Fitness-Stars wie Kayla Itsines gepusht. Stimmt. Ich folge auch vielen auf Social Media. Beim Anblick ihrer gestählten Körper und des perfekt drapierten Essens fühle ich mich manchmal richtig mies. Grundsätzlich ist es sicher gut, Idole zu haben. In der perfekten Insta-Welt wird aber auch ziemlich viel gemogelt.

Wie meinst du das? Manche hungern sich zwei Wochen runter und knipsen dann Bilder für ein ganzes Jahr. Die restliche Zeit sehen sie gar nicht so aus. Das ist natürlich weder für ihren Körper gesund noch für jene, die sich das zum Vorbild nehmen.

Und wie sieht dein Training bei Balboa aus? Ich versuche, die Leute dazu zu bringen, ihre Grenzen zu überwinden. Trainiert wird vor allem mit dem eigenen Körpergewicht und Kettlebells. Es gibt aber auch Cardioübungen zwischendurch. Langweilig wirds bestimmt nicht.

Hast du auch mal keinen Bock zu trainieren? Ja. Wenn ich mal längere Zeit faul rumgelegen bin, fällts mir schwer, wieder reinzukommen.

Und was hilft dir, dich aufzuraffen? Einfach Trainingsklamotten anziehen und loslegen, ohne gross darüber nachzudenken. Auch gut: Elektrobeats.

Achtest du auf deine Ernährung? Ja, schon, ich esse weitesgehend clean. Das heisst: wenig Zucker, wenig Pasta, wenig Brot. Dafür viel Proteine und viel Gemüse.

Klingt nicht gerade spassig. Es erfordert Disziplin – macht sich aber auch durch bessere Laune und eine gute Kondition bemerkbar. Gleichzeitig habe ich nichts gegen ein Stück Schoggi. Die Balance ist eben wichtig.

Welchen Tipp kannst du uns fürs Training noch mitgeben? Ein grosser Fehler, den viele Frauen beim Abnehmen machen, ist, wahnsinnig hart zu trainieren, aber fast nichts zu essen. Auch wenns vielleicht paradox klingt: Wer mit Sport Gewicht verlieren will, muss viel essen, um den Stoffwechsel zu pushen – aber eben das Richtige.

Mach mit!

Yoga, Boxen oder Powerballet: Friday und Balboa in Zürich tun sich zusammen. Mit etwas Glück könnt ihr eure Fitness ab nächstem Freitag, 17.02., im Friday-Gym an fünf Freitagen in einer von fünf Training-Sessions auf Vordermann bringen. Los gehts mit Andreas Bodyboost-Training: Sie bringt euch mit Cardio-,Kraftausdauer- und Muskelaufbau-Übungen zum Schwitzen. Ausserdem gibts leckere Juices und weitere Überraschungen!

Ihr wollt dabei sein? Hier entlang.

Lies auch das