Lena Dunham sieht jetzt ganz anders aus

Speckröllchen, ungeschminktes Gesicht, gammlige Outfits: So kennen wir "Girls"-Star Lena Dunham. Diese Zeiten sind nun aber vorbei.

Von: Gina Buhl

Lena Dunham sieht jetzt ganz anders aus
Bild: Getty Images Lenas Signature-Look: Ein bisschen unbeholfen kombiniert mit ein bisschen egal.
09 Feb '17
zurück +33 -69
09 Feb '17
zurück +33 -69

Lena Dunham ist keine Fashionista. Das Feminismus-Sprachrohr interessiert sich nicht dafür, was die hippen Kids tragen, fällt auf Red-Carpet-Events immer wieder durch ihr (unfreiwillig?) komisches Kamera-Posing auf und ist für das öffentliche Kokettieren mit ihrer Anti-Styler-/Anti-Perfektions-/Anti-Anti-Haltung bekannt. Eigentlich. Seit Beginn der Promo-Tour der finalen "Girls"-Staffel, scheint sie das Stylingthema aber irgendwie doch ziemlich ernst zu nehmen.

Irgendwie so gar nicht Lena

Bei der Premierenfeier vergangenen Donnerstag in New York posiert die 30-Jährige nämlich aufgebrezelt im knielangen Pailettendress, pink-glitzerndem Augen-Makeup inklusive Fake-Lashes und Extensions. Gewöhnungsbedürftige Looks sind wir von Lena zwar gewohnt – aber dieses versucht-glamouröse Outfit ist definitiv too much.

So haben wir Lena noch nie gesehen.

Bild: Getty Images

Es ist nicht Lenas erster Ausflug im neuem Look. Schon einen Tag zuvor tauchte sie bei der Podiumsdiskussion "Times Talk" mit einer funky Kombi aus blauem Lidschatten, knallpinken Lippen und blonden Extensions auf. Und auch dass sie einiges an Gewicht verloren hat – ihren Aussagen zufolge aufgrund des Amtsantritts von Donald Trump – kann man dank Crop-Top deutlich erkennen. Das sah, im Gegensatz zum Silber-Dress, aber nicht aus wie ein Teil aus dem Fundus der 2000er-Band Atomic Kitten.

Ein Tag zuvor: Lidschatten scheint ihr neues Ding zu sein.

Bild: Getty Images

Lies auch das