Author

Die Ghetto-Gastronomen aus der Bronx

Homies am Herd: Vier Jungs aus New York bringen die Küche ihrer Heimat unter dem Namen Ghetto Gastro in die ganze Welt.

Von: Violet Kiani

Die Ghetto-Gastronomen aus der Bronx
Bild: Instagram ghettogastro Diese vier Foodies aus der Bronx machen cooles Catering.
15 Nov '16
zurück +28 -11
15 Nov '16
zurück +28 -11

Sie sehen aus wie Hip-Hop-Stars, kommen aus der South Bronx und kochen auf den coolsten Events – an Fashion-Week-Partys in Paris oder am Thanks Giving Dinner für Designer Rick Owens: Die vier Jungs von Ghetto Gastro. Ihre Mission ist es, die kulinarische Kultur der Bronx in die Welt und auf ein Haute-Cuisine-Niveau zu bringen.

Vier Vollprofis

Das kulinarische Kollektiv entstand vor vier Jahren in New York. Die Mitglieder der Gruppe: Der 30-jährige Food-Enthusiast Jon Gray, der gelernte Koch Leister Walker, 35, der 35-jährige in Italien ausgebildete Koch Pierre Serrao und Patisserie-Profi Malcolm Livingston II, 30, der im berühmtesten Restaurant der Welt, dem Noma in Kopenhagen, gearbeitet hat.

Klare Message auf dem Teller: Der dekonstruierte Apfelkuchen mit "Black Lives Matter"-Schriftzug.

Bild: Instagram hankwillisthomas

Was die Ghetto-Gastronomen einzigartig macht? Ihre Haute-Cuisine-trifft-Hip-Hop-Ästhetik, Food-Design wie aus dem Künstleratelier und ein soziales und politisches Engagement, das die Gruppe auch über ihr Essen ausdrückt. Einen dekonstruierten Apfelkuchen nannten sie etwa "Black Live Matters Dessert", und sie kochen Sklavengerichte wie Feijoada, um an die Geschichte ihrer Vorfahren zu erinnern. Das Konzept geht auf und die Jungs werden in der Gastroszene gefeiert – zurecht.

Hier einige Highlight des unkonventionellen Kochstils von Ghetto Gastro.

So kocht Ghetto Gastro

  • Küchenkunst

    Bild: Instagram chefboir_p

    Küchenkunst

     Roulade aus Poulet mit Tamarindsauce und lilafarbener Marmelade. 

  • Bird aus der Bronx

    Bild: Instagram etiennerie

    Bird aus der Bronx

    An Thanksgiving gab es ein Truthahn-Dinner für Designer Rick Owens.

  • Auf amerikanische Art

    Bild: Instagram chefboir_p

    Auf amerikanische Art

    Klassiker wie Chicken & Waffles werden mit neuen Ideen – wie hier mit farbiger Waffel – präsentiert.

  • Cooles Catering

    Bild: Instagram kevocooks

    Cooles Catering

    Kokos-Panacotta mit Kaki und Lebkuchen-Crumble.

  • Haute Cuisine 2.0

    Bild: Instagram ghettogastro

    Haute Cuisine 2.0

    Der Klassiker Surf und Turf im Ghetto-Gastro-Design. 

Violet Kiani hat zwei Kochbücher veröffentlicht, veranstaltet regelmässig Supperclubs und pendelt zwischen Zürich, Berlin und London. Für Friday bloggt sie jeden Dienstag und Samstag über Food.