Habt ihr Drunkorexia?

Um im Ausgang nicht durch Kalorienbomben wie Bier oder Longdrinks zuzunehmen, verzichten immer mehr junge Partypeople aufs Essen. Macht ihr das auch?

Von: Gina Buhl

Habt ihr Drunkorexia?
Bild: Lukasz Wierzbowki Wer abends bechern will, muss bei Drunkorexia tagsüber aufs Essen verzichten.
29 Aug '16
zurück +41 -75
29 Aug '16
zurück +41 -75

Dass Alkohol in rauen Mengen nicht besonders förderlich für den Bikini-Body ist, dürfte den meisten klar sein. Dass die Angst vor dem Zunehmen durch Alkoholkonsum auch in einer gefährlichen Esstörung enden kann, ist dagegen noch nicht so verbreitet: Drunkorexia (zusammengesetzt aus drunk = betrunken und Anorexia = Magersucht) heisst der gefährliche Trend, der in letzter Zeit auch hierzulande immer häufiger in den Medien kursiert.

Alk ersetzt Essen

Bei dieser Essstörung werden tagsüber durch das Verzichten auf Essen möglichst viele Kalorien eingespart, um sie dann abends beim Party machen in flüssiger Form ohne schlechtes Gewissen reinschütten zu können. Der absurde Hintergedanke: Wer Alk bechert, muss seine Figur dabei nicht zwingend versauen. "Ich mags mich zu Betrinken. Für ein paar Gläser Rum-Cola verzichte ich lieber auf Kalorien beim Essen", erklärt eine 24-jährige figurbewusste Trinkwütige auf "Refinery29".

Schneller Knallen tut der Alkohol auf leerem Magen natürlich auch. Was erklärt, warum laut dem "Benenden Health Report" besonders viele 16-25-Jährige, die tendenziell eher wenig Geld haben, zu den Drunkorexia-Betroffenen zählen. Ein ziemlich bedenkliches Verhalten, das aber offensichtlich für viele zur figurbewussten Feierei dazugehört.

Wie ist das bei euch? Verzichtet ihr auch tagsüber aufs Essen, um im Ausgang ohne schlechtes Gewissen bechern zu können?

Weniger essen, mehr trinken?

comments powered by Disqus

Lies auch das