Die 7 besten Festivals in Europa

Ein Sommer ohne durchzechte Nächte an Openairs? Undenkbar. Den Spass mit einem Weekend-Trip verbinden? Besser!

Von: Jocelyne Iten

Die 7 besten Festivals in Europa
Bild: Nick Caro Gummistiefel und Schlamm gehören zum Festival dazu.
25 Mai '16
zurück +26 -27
25 Mai '16
zurück +26 -27

Obwohl die Schweiz eine riesen Dichte an Musik-Festivals mit coolen Acts aufweist, lohnt es sich auch mal einen Blick über die Landesgrenzen hinaus zu wagen.

Unsere sieben liebsten Euro-Openair-Tipps:

  1. Secret Garden in England

    Freaky und bunt ist die Devise des Secret Garden Festival, das vom 21. bis 24. Juli in Abbots Ripton, etwa 100 km von London entfernt, stattfindet und Kunst mit Musik vereint. Neben guter Mukke von Shura, The Temper Trap oder Dua Lipa kann jeder selbst zum Künstler werden: Freigeister hüllen sich in Kostüme und finden sich selbst im spirituellen Spielplatz oder bekleckern sich à la Holi-Fest mit Farbe. Wer von alldem müde wird, kriecht in eines der fancy Cottages. Knapp 270 Franken kostet das extravagante 4-Tages-Festival. 

  1. Way out West in Schweden

    11. bis 13. August sind die Daten, die du dir fürs diesjährige Way Out West Festival in Göteborg reservieren musst. Das Musikfest ist für sein Umweltbewusstsein bekannt: Es gibt nur vegetarischen Food und wer Alkohol trinken will, macht dies in einem dafür bestimmten Sektor. Musikalisch überzeugt es etwa mit Superstar Sia, Überflieger Jack Garratt und Rihannas Hit-Schreiberin Bibi Bourelly. Ein 3-Tages-Pass fürs Hipster-Fest gibts für 260 Franken

  1. Sonus in Kroatien

    Für alle, die wilde Parties, Strand und Elektro lieben, ist das Sonus Festival vom 21. bis 25. August am Party-Strand Zrce auf der kroatischen Insel Pag der Place to Be. Fünf Tage und Nächte feieren die Raver inOpenair Clubs, am Strand und auf Booten zu Sets von tINI, Tale Of Us oder Sonja Moonear. Zur Location kommt man per Fähre, geschlafen wird in Privatunterkünften. Wer genug von den crazy Feierwütigen hat, kann sich an einem der ruhigeren wunderschönen Strände nebenan ausruhen. Ein 5-Tages-Pass gibts für 200 Franken.

  1. Secret Solstice in Island

    Island bietet zweifelsfrei die schönste Festival-Kulisse: Vom 16. bis 19. Juni, am Festival-Wochenende des Secret Solstice, heizen zwischen isländische Newcomer Acts und internationale Top Shots wie Radiohead oder Die Antwoord unter der Mitternachtssonne und zwischen Gletscher- und Vulkanlandschaften ein. Zudem organisiert das Festival viele Neben-Events wie eine Midnight-Bootstour – einige glückliche Besucher feiern dieses Jahr sogar in einem Gletscher und der Magma-Kammer eines Vulkans. Für 200 Franken bist du am Festival dabei.

  1. Midi Festival in Frankreich

    Knapp 1.5 Stunden dauert der Flug von Paris an den Küstenort Toulon. Dort findet im idyllischen Plätzchen Hyères vom 22. bis 24. Juli das Midi Festival statt. Da die Konzerte erst abends beginnen, kann man tagsüber an der französischen Riviera brutzeln und sich dann schrille Musik von Pumarosa oder Lauren Auder reinziehen. Ein Must-Go für alle, auf nischige Underground-Klänge stehen. Den 3-Tages-Pass gibts für 70 Franken.

  1. Field Day Festival in England

    Das Field Day Festival im Londoner Victoria Park ist ein Fest für Szenis und jene, die es gerne sein wollen. Am Wochenende vom 11. und 12. Juni teilen sich Musikgrössen wie James Blake oder Adam Green die Bühne mit Newcomern wie den R'n'B-Girls Mabel und Kelela. Natürlich wäre ein Hipster-Festival nicht komplett ohne leckeren Street-Food in allen veganen bis gluten-freien Varianten und einem Mini-Jahrmarkt. Den Wochenend-Pass gibts für 135 Franken.

  1. MS Dockville in Deutschland

    Für ein geiles Openair muss man nicht zwingend weit reisen. Beim MS Dockville in der deutschen Hafenstadt Hamburg tanzen vom 19. bis 21. August die Leute zu Sound von Drangsal, Vök oder Aurora. Das Besondere daran: auch Kunst wird gemacht und verkauft. Das 3-Tages-Ticket gibts momentan für 110 Franken

comments powered by Disqus

Lies auch das