Kleider teilen, statt Neue zu kaufen

Mit der Instagram-Aktion "ShareWear" kann man in Schweden seine Kleider mit anderen Leuten teilen.

Von: Jocelyne Iten

Kleider teilen, statt Neue zu kaufen
Bild: Getty Images Gelangweilt von den immer selben Kleidern? Jetzt kannst du sie mit anderen teilen.
16 Mär '16
zurück +16 -12
16 Mär '16
zurück +16 -12

Jede Frau kennt das Gefühl: Man steht vor dem vollen Kleiderschrank, findet aber nichts passendes zum Anziehen. Die vom schwedischen Tourismusbüro ins Leben gerufene Nachhaltigkeit-Aktion ShareWear bietet für dieses Dilemma eine Lösung: Teile deine Kleidungsstücke mit anderen, anstatt neue zu kaufen.

Eine Woche tragen und dann weitergeben

Unter #sharewear werden auf Instagram Bilder von nicht mehr gewollten Kleidungsstücken gepostet. Wer zuerst das Bild kommentiert, trifft sich mit dem aktuellen Besitzer und darf das gute Stück dann für eine Woche tragen. Danach postet dieser wiederum seinen Standort, trifft sich mit dem Nachfolger und so dreht das Kleider-Karussell stets weiter.

Die ersten Stücke der ShareWear-Kollektion stellten einige prominente schwedische Modelabels wie Filipa K, Hope, House of Dagmar oder Whyred zur Verfügung. Jetzt sollen aber vor allem Private das Projekt weiterführen. Das Ziel: Ein Statement gegen die exzessive Kauf- und Wegschmeiss-Mentalität zu setzen.

Diese coolen Booties von Whyred könntest du dir für die nächste Party leihen.

Bild: Instagram sharewear.se

comments powered by Disqus

Lies auch das