Das begehrteste Fashionbuch des Jahres

Vetements, das gehypte Pariser Kollektiv-Label, veröffentlicht heute seinen limitierten Bildband - und die Modewelt steht kopf. Wir werfen einen Blick hinein.

Das begehrteste Fashionbuch des Jahres
Bild: Pierre-Ange Carlotti for Vetements
23 Jan '16
zurück +25 -28
23 Jan '16
zurück +25 -28

Vergangenes Jahr war es praktisch unmöglich, eine Konversation über Mode zu führen, ohne dabei Vetements zu erwähnen. Mit dem zwei Jahre alten Pariser Kollektiv-Label ist die tragbare, androgyne Avantgarde zurück - vergleichbar mit Maison Margiela der 90er-Jahre -, und revolutioniert den Zeitgeist der Mode. Das Erfolgsrezept von Creative Director Demna Gvasalia und seinem sechsköpfigen Design-Team: Bekanntes mit Unbekanntem zu neuen Kleider-Codes zu verschmelzen und dabei die Anti-Haltung von Subkulturen in den Pariser Chic einzubinden.

Eine Kollektion, ein Buch

Das sogenannte Post-Anti-Label startet auch im neuen Jahr bereits wieder mit einem Hype: Heute erscheint sein erster Bildband - der sich ausschliesslich der eigenen Frühling-/Sommerkollektion 2016 widmet und mit seinen 300 Seiten das umfassendste Buch über eine Kollektion ist, das jemals publiziert wurde.

Der Bildband ist auf 500 Exemplare limitiert, was ihn umso begehrenswerter macht. Entstanden ist er in einer Kollaboration mit dem Londoner Verlag Idea Books, der auch schon mit dem russischen Designer Gosha Rubchinskiy zusammengearbeitet hat.

Das Gefühl einer nie endenden Party

Die Kollektion aus Oversize-Hoodies, Negligées, Biker-Outfits und Pailettenkleidern überzeugt durch Coolness, Diversität und Modernität. Fotograf Pierre-Ange Carlotti hat die Bilder vor, während und nach der Show gemacht; zu sehen sind vor allem Backstage-Szenen, die einem beim Betrachten - passend zur Identität des Labels - das Gefühl verleihen, an einer Party zu sein, die irgendwo zwischen Gleichgültigkeit und Rebellion niemals zu Ende zu gehen scheint.

150 Exemplare werden heute im Trading Museum Comme des Garçons in Paris verkauft, ausserdem jeweils 50 im Dover Street Market in London und New York sowie 25 in Ginza und 30 bei 10 Corso Como in Mailand. Online ist das Buch, na klar, schon vergriffen.

Ein Blick ins Buch:

  • Bild: Pierre-Ange Carlotti for Vetements

    Mann oder Frau? Bei Vetements spielt das keine Rolle.

  • Bild: Pierre-Ange Carlotti for Vetements

    Ein langer "Hello Boys!!"-Mantel im Goth-Style ...

  • Bild: Pierre-Ange Carlotti for Vetements

    ... oder eine Kombination aus Lederhose und knallgelbem DHL-Shirt: Diese Handschrift ist unverwechselbar.

  • Bild: Pierre-Ange Carlotti for Vetements

    Lieber Home-Party-Look als Glamour: Willkommen in der Vetements-Welt.

  • Bild: Pierre-Ange Carlotti for Vetements

    Ein Highlight der Kollektion: Das lavendelfarbene Samtkleid.

  • Bild: Pierre-Ange Carlotti for Vetements

    Das Design-Kollektiv hat ein grosses Herz für Trash.

Lies auch das