Färben macht die Haare jetzt gesünder

Stars wie Lady Gaga oder Model Fernanda Hin Lin Ly schwören auf den neuen Wirkstoff Olaplex: Dieser soll kaputtes Haar beim Färben schützen und reparieren. Beauty-Redaktorin Irène Schäppi hats getestet.

Färben macht die Haare jetzt gesünder
Bild: Getty Images Model Fernanda Hin Lin Ly wechselt oft die Haarfarbe.
10 Okt '15
zurück +57 -52
10 Okt '15
zurück +57 -52

Schon gehört? Olaplex, ein neuer Wirkstoff aus den USA verspricht die Haare während des Färbeprozesses – sogar bei extremen Blondierungen – zu schützen und selbst kaputtes Haar dauerhaft zu reparieren. Stars wie Lady Gaga oder das It-Model Fernana Hin Lin Ly schwören mittlerweile auf das dreistufige Wunderelexir. Celebrity-Coloristin Tracy Cunningham aus L.A. bezeichnet Olaplex sogar als "Heiligen Gral der Haarpflege".

Ich will es darum genau wissen – Beauty-Hypes zu testen, gehört zu meinem Job. Ich gehe zum Selbstversuch in den Zürcher Hairsalon inioma. Inhaberin Rebecca Nappo empfiehlt mir als Naturbrünette eine Balayage mit Cognacfarbenen Akzenten. Sie verrührt nach dem Beratungsgespräch Olaplex N°1 Bond Multiplier mit der Farbpaste und trägt den Mix mit der Freihandtechnik auf. "So wirkt die Coloration am natürlichsten", erklärt Rebecca.

Ich bin angenehm überrascht: Der Wirkstoff riecht nicht beissend chemisch – eher wie ein dezentes Shampoo - und kribbelt nicht auf der Kopfhaut.

Bild: zvg

Nachdem sie die Farbe ausgewaschen hat, verteilt Rebecca Olaplex N° 2 Bond Perfector ins handtuchtrockene Haar. Zehn Minuten einwirken lassen, ausspülen, shampoonieren, Conditioner drauf et voilà: Mein Haar fühlt sich selbst nach dem Föhnen wie Seide an und glänzt mit der Herbstsonne um die Wette. Die Geschichte dieses Haarpflege-Hypes ist also kein Märchen.

Olaplex lässt sich beim Coiffeur auch ohne Färbung anwenden, um die bei früheren Färbungen entstandenen Haarschäden zu reparieren.

Bild: zvg

Bekannt wurde Olaplex letztes Jahr in den USA, nachdem die amerikanischen Chemiker Dr. Eric Pressly & Dr. Craig Hawker es quasi über Nacht erfunden haben. Das Besondere an Olaplex ist, dass es – anders als ein Keratin-Treatment – von Innen her wirkt: Der aus Molekülketten bestehende Wirkstoff baut gebrochene Schwefel-Disulfidbrücken im Haar wieder auf und stabilisiert sie. Haare sehen deshalb nach der Anwendung gepflegter wie zuvor aus.

Auch nach einer Woche noch super-geschmeidiges Haar

Bevor ich inioma verlasse, drückt mir Rebecca Olaplex N° 3 Hair Perfector in die Hand. Damit der magische Haareffekt nicht bei den nächsten Haarwäschen im Abguss zerrinnt, kann ich meine Haare einmal wöchentlich mit dem Olaplex-Wirkstoff daheim behandeln. Zum Schluss nur so viel: Es wirkt. Selbst nach einer Woche, sieben Mal Haare waschen und föhnen, fühlen sich meine Haare immer noch super-geschmeidig an, die Farbe glänzt und ich bin Fan. Einziger Kritikpunkt: Olaplex ist nichts für Ungeduldige - die Anwendung dauerte bei mir insgesamt 4.5 Stunden.

So viel kostet die Olaplex-Anwendung bei inioma: Erste Portion Olaplex N° 1 & 2 à Fr. 38.-, jede weitere gibts für Fr. 10.-. Olaplex N° 3 kostet mit Coloration Fr. 50.-, ohne Fr. 59.-

Hier seht ihr das Endergebnis.

Bild: zvg

Lies auch das