Hey, dem Po da fehlt doch eine Falte!

Victoria's Secret kanns nicht lassen: Das Wäschelabel hat sich beim Photoshoppen eines aktuellen Werbefotos mal wieder so richtig ausgetobt.

Von: Anina Frischknecht

Hey, dem Po da fehlt doch eine Falte!
Bild: Courtesy of Victoria Secret Rechts mit, links ohne - das Po-Falten-Desaster von Victoria's Secret.
08 Okt '15
zurück +68 -53
08 Okt '15
zurück +68 -53

Sexy Unterwäsche, perfekte Frauenkörper: Das ist das Markenzeichen des Unterwäsche-Labels Victoria's Secret. Um aus perfekt perfekter zu machen, greift der Brand gern in die Trickkiste von Photoshop, lässt Dellen verschwinden und zaubert Kurven auf knochige Problemzonen. Dumm nur, wenn er dabei die weibliche Anatomie komplett aus den Augen verliert. Und dümmer noch, wenn wütende Kundinnen sich zum Shitstorm aufbäumen.

"Horrible, horrible photoshopping"

So passiert bei einem Foto, dass Victoria's Secret kürzlich auf seiner Facebook-Page gepostet hat. Da steht einer ihrer berühmten Unterwäsche-Engel mit dem Rücken zur Kamera, die Hände lasziv an die Wand gepresst. Bildmittelpunkt ist natürlich der emeraldgrüne Hauch von Nichts, der möglichst bald in den Shoppingbags der Kundinnen landen soll. Was leider aber vor allem ins Auge sticht, ist der deutlich photoshop-verpfuschte, unschön asymmetrische Knackpo des Models.

Knapp 600-Mal wurde der Facebook-Post mittlerweile kommentiert:

Bild: Screenshot Facebook

Bild: Screenshot Facebook

Eigentlich sollte der Brand seine Photoshop-Skills ja mittlerweile im Griff haben. Es ist nämlich nicht das erste Mal, dass Victoria's Secret für Bildbearbeitungs-Fails (hier lang für Candice Swanepoels misslungenen Boob Job) im Feuer der Kritik steht. Wir finden: Unrealistische Frauenbilder, nein danke. Deshalb, #tryagainVicki!

 

comments powered by Disqus

Lies auch das