Kunstgeschichte mit Alexa Chung

Eine wunderschön gestaltete Instagram-Fanpage über Alexa Chung stellt Looks des It-Girls neben berühmte Kunstwerke.

Von: Martina Loepfe

Kunstgeschichte mit Alexa Chung
Bild: Instagram @artlexachung "Mada Primavesi" von Gustav Klimt, ca.1912 und Alexa Chung fotografiert von Patrick Demarchelier für Glamour Italia
23 Mär '15
zurück +46 -16
23 Mär '15
zurück +46 -16

Es gibt immer wieder Menschen, die in ihrer Fanliebe die aufwändigsten und liebenswürdigsten Zeichnungen und Collagen gestalten, ganze Pinterest-Moodboards und Instagram-Seiten bespielen und fleissig kleine Kunstwerke ihrer Lieblingsstars posten.

Ein solch wundervoll gestalteter Instagram-Account ist @artlexachung, der Frau Chung in allen Lebens- und Stil-Situationen mit berühmten Kunstwerken vergleicht.

Parallelen zu Alexas Welt

Bekannt gemacht hat Alexa die genialen Kunst-Posts gleich selbst: Voller Bewunderung repostet sie die Foto-Collagen auf ihrer eigenen Instagram-Site. So war schnell bekannt, dass zwei Schwestern im spanischen Zaragoza die Alexa-Fanseite betreiben. Maria Voldovin studierte Kunstgeschichte, ihre Schwester Beatriz ist Juristin.

Beide sind Anfang 20 und lieben Mode, Alexa Chung ist Muse und Stilvorbild. "Ich suchte nach Ähnlichkeiten zwischen Alexa und verschiedenen Kunstwerken und wurde tatsächlich fündig", sagt Beatriz in der britischen Elle. "Bilder von Alexa von ihrem Instagram-Account, Kampagnen, Covergeschichten und Modestrecken kombiniert mit unseren liebsten Kunstwerken ergaben lustige Verbindungen."

Die Collagen stimmen nicht nur in Stil und Farben überein, es gibt auch abstrakte Werke (etwa aus Kubismus und Pop-Art) zu sehen und immer gibt es eine überraschende visuelle Parallele zu Alexas Welt zu entdecken.

Aber nehmt doch gleich selbst teil am Kunstgeschichtsunterricht mit Alexa!

Weitere Werke aus Art-Lexa's Kunstgalerie

  • Bild: Instagram @artlexachung

    Früher Realismus: "La Maja Vestida (Die angezogene Maja)" von Francisco de Goya, von 1798-1805; Alexa in einer Kampagne für das Modelabel Fray I.D.

  • Bild: Instagram @artlexachung

    Pop-Art: "House in The Clouds” von Peter Max, 1971, und Alexa Chung fotografiert von Thomas Schenk.

  • Spanischer Manierismus: "Señora en un abrigo de pieles" (Die Dame im Pelzmantel) von El Greco, ca.1580. Alexa an der London Fashion Week.

  • Bild: Instagram @artlexachung

    Expressionismus: "Zwei kleine Mädchen" von Egon Schiele, 1911. Alexa und Daisy Lowe an der London Fashion Week.

  • Bild: Instagram @artlexachung

    Selbst der Vergleich mit dem Surrealismus sitzt: René Magritte's "Le faux miroir", 1928, und das Buchcover von Chungs Autobiografie "It" von 2014.

     

  • Bild: Instagram @artlexachung

    Impressionismus: "La Balançoire" von Pierre-Auguste Renoir, 1876. Alexa Chung in Stella McCartney.

     

  • Bild: Instagram @artlexachung

    Flämischer Symbolismus: "Fragance" von Léon Frédéric,1894 und Alexa in Chanel am Tribeca Film Festival 2013.

  • Bild: Instagram @artlexachung

    Pop-Art: Alexa geht auch als Banane durch: "The Velvet Underground and Nico" Plattencover von Andy Warhol, 1967.

  • Bild: Instagram @artlexachung

    Kubismus: "Skating Rink Le Fou", Kostümdesign von Fernand Léger, 1921. Alexa an der Louis Vuitton LV Series Ausstellungseröffnung in L.A.

  • Bild: Instagram @artlexachung

    Amerikanischer Realismus: "Nighthawks" (Ausschnitt) von Edward Hopper, 1942. Alexa fotografiert von Matt Irwin für die amerikanische Glamour, Februar 2015.

     

  • Bild: Instagram @artlexachung

    Englische Renaissance: "Prinzessin Mary Tudor und Charles Brandon, Herzog von Suffolk" von Mabuse, ca.1516. Alexa Chung mit Justin O'Shea, Einkäufer von MyTheresa.com

  • Bild: Instagram @artlexachung

    Post-Impressionismus: Alexa mit Pixie Geldof und Anna Wintour in der Frontrow. Anna ignorierte die beiden, Alexa und Pixie kicherten. Darüber: Paul Gauguin's "Ta Matete", 1892, das übrigens zurzeit in Basel in der Fondation Beyeler in echt zu bestaunen ist.

     

  • Bild: Instagram @artlexachung

    Post-Impressionismus von Pablo Picasso: "Harlequin Leaning" (Ausschnitt) 1901, und ein Instagram-Schnappschuss von Alexa.

  1. Slide 1
comments powered by Disqus

Lies auch das