Traumhochzeit in Monaco

Pierre Casiraghi und seine langjährige Freundin Beatrice Borromeo heiraten im April, berichtet die italienische "Vogue". Wir haben die Bilder - und fünf Fakten über das adelige Jetset-Paar.

Von: Sabine Eva Wittwer

Traumhochzeit in Monaco
Bild: Getty Images Beatrice und Pierre waren der Hingucker am diesjährigen Rosenball in Monaco.
17 Dez '14
zurück +43 -41
17 Dez '14
zurück +43 -41

Zieht euch warm an, Kate und Will! Hier kommt das neue Traumpaar des euopäischen Adels. Die beiden gehören zum jungen Jetset und sind schon seit sechs Jahren zusammen: Pierre Casiraghi, 27, der jüngere Sohn von Prinzessin Caroline von Monaco, und die italienische Adelstochter und Journalistin Beatrice Borromeo, 29. Nachdem sein älterer Bruder Andrea im Februar in Gstaad seiner Freundin Tatiana Santo Domingo das Jawort gab, traut sich nun also auch Pierre. Hier sind fünf Fakten über das coole Paar. Und weil die beiden so hübsch anzusehen sind, gibts natürlich auch eine Bildstrecke.

  1. Ihre glamourösen Exen

    Beatrice datete den Modefotografen Francesco Carrozzini, Sohn der Chefredaktorin der italienischen "Vogue" Franca Sozzani. Diese sei für Beatrice wie eine zweite Mama, heisst es. So war es auch die "Vogue Italia", welche die bevorstehende Heirat als erste vermeldete. Zu Pierres Verflossenen gehören das schwedische Model Caroline Maria Winberg sowie die modelnde britische Millionenerbin Alice Dellal.

  2. Ihre adelige Herkunft

    Als Spross der Fürstenfamilie von Monaco genoss er alle Vorzüge einer High-Society-Kindheit: Geld, Ansehen, eine exzellente Schulbildung. Dem gegenüber steht der tragische Tod seines Vaters Stefano Casiraghi, der 1990 bei einem Unfall mit seinem Rennboot starb - Pierre war drei Jahre alt. Beatrice entstammt waschechtem, schwerreichem italienischem Adel, hat sogar einen Papst in ihrem Stammbaum.

  3. Ihre beruflichen Ambitionen

    Sie haben sich an der Bocconi Universität in Milano kennengelernt. Er hat Wirtschaft und Management studiert und besitzt unter anderem Anteile an einer der Baufirmen seines verstorbenen Vaters. Sie hat einen Abschluss in Recht und Wirtschaft, arbeitet als Journalistin („Newsweek", „Daily Beast") und TV-Moderatorin und engagiert sich im Kampf gegen die Mafia.

  4. Ihre Skandale

    Zugegeben, da gibts nicht so viel zu berichten. Er prügelte sich vor zwei Jahren mit einem Clubbesitzer in New York, landete mit einem Kieferbruch im Spital. Auslöser für die Schlägerei waren gemäss der "New York Post" ein paar Victoria's Secret-Models und sehr viel Grey Goose Wodka. Über Beatrice gibt es keine wilden Partygeschichten. Doch sie brach mit den adeligen Konventionen, als sie 2009 in einem Interview ausführlich von ihren Depressionen erzählte, denen ein übler Streit mit ihrer Mutter vorangegangen war. Das sorgte in der Mailänder Society für viel Gesprächsstoff.

  5. Ihre Jetset-Clique

    Die Liste ihrer Freunde liest sich wie das Who is Who des europäischen (Geld-)Adels. Natürlich Pierres Schwester Charlotte und sein älterer Bruder Andrea Casiraghi sowie Beatrices vier Geschwister (ihre Halbschwester Lavinia ist übrigens mit Fiat-Erben John Elkann verheiratet). Zur Clique gehören auch Andreas Ehefrau, die superreiche Erbin Tatiana Santo Domingo und deren Freundinnen, die griechische Reedereierbin Eugenie Niarchos und die Mode-Erbin Margherita Missoni. Befreundet sind sie auch mit den Roitfeld-Geschwistern Julia und Vladimir und mit DJ Mark Ronson und seiner Freundin Joséphine de la Baume.

Jung und stylish: Pierre und Beatrice in der Bildstrecke

  • Bild: Getty Images

    Als Gäste an der Hochzeit des Prinzen von Luxemburg, 2013.

  • Bild: Getty Images

    Entspannt an einem von vielen Society-Events in Monaco.

  • Bild: Getty Images

    Fürstliche Noblesse: Das Paar glänzte am Rosenball in Monaco im März diesen Jahres.

  • Bild: Getty Images

    Urlaub in St. Tropez.

  • Bild: Getty Images

    Im Frühling beim Grossen Preis von Monaco.

  • Bild: Getty Images

    Schon im vergangenen Jahr sah Beatrice am Rosenball zauberhaft aus.

Lies auch das