Treuetestagentur
Lukas Beck

"Wir bieten auch Sperma-Tests an"

von Marie Hettich

26 MÄRZ 2018

Life

Therese Kersten ist Inhaberin einer Treuetest-Agentur und hat nun ein Buch über ihren ungewöhnlichen Job geschrieben. Wir haben mit ihr telefoniert.

Sieben Jahre ist es her, seit Therese Kersten in Wien die Agentur Die Treuetester gründete. Am Anfang war die heute 28-Jährige der einzige Lockvogel, den man buchen konnte – mittlerweile besteht die Kartei aus fast 400 Männern und Frauen zwischen 18 und 55, die immer dann zum Einsatz kommen, wenn jemand an der Treue seines Partners zweifelt.


Therese hat gerade ein Buch über ihr Leben als Treuetesterin veröffentlicht. In "Lockvogel" erzählt sie von rasender Eifersucht, Dick Pics und Flirt-Taktiken – oder wie es sich angefühlt hat, zum ersten Mal im Auftrag einer Frau deren Mann in einer Bar anzuquatschen.


Wir haben mit ihr telefoniert und eine superentspannte, junge Mama kennen gelernt, die die Treue anderer Männer nur noch zu Hause vom Sofa aus testet.


Therese, stimmt es, dass sich Frauen beim Fremdgehen geschickter anstellen? Ich glaube schon, dass sie vorsichtiger sind als Männer. Frauen hängen ihren Seitensprung oder ihre Affäre nicht an die grosse Glocke und erzählen höchstens ihrer besten Freundin davon. Männer hingegen sind zum Teil richtig stolz darauf.

Sind Männer auch leichter rumzukriegen? Definitiv. Männer sind mehr aufs Äussere fixiert, während Frauen meist aus emotionalen Gründen fremdgehen – deshalb reichts ihnen oft auch nicht aus, den Typen bloss attraktiv zu finden. Es dauert im Normalfall eine ganze Weile, bis man Frauen dazu bringt, sich auf etwas einzulassen.

Was brauchts, um ein guter Treuetester beziehungsweise eine gute -testerin zu sein? Man muss offen, flirtfreudig und zuverlässig sein. Das wars eigentlich schon.

Ist gutes Aussehen wichtig? Nicht so sehr – die Geschmäcker sind ja sowieso verschieden. Ausserdem soll das Ganze so realitätsnah wie möglich sein. Es macht keinen Sinn, einem kleinen, dicken Mann ein Topmodel vorbeizuschicken.

Wie kamst du überhaupt auf die Idee, eine Treuetest-Agentur zu gründen? Ich hatte damals selbst den Verdacht, dass ich betrogen werde. Wie Sherlock Holmes hab ich mich auf Spurensuche begegeben und wurde dann auch tatsächlich fündig. Trotzdem hätte ich gern jemanden gehabt, der mir dabei geholfen hätte. Ich finde, jeder hat ein Recht darauf, zu wissen, ob sein Partner treu ist. So bin ich auf die Idee mit der Agentur gekommen – am Anfang ganz ohne mir irgendwelche Erfolgschancen auszurechnen.

Ist es nicht sinnvoller, mit dem Partner das Gespräch zu suchen, anstatt sich an eine Agentur zu wenden? Sicher kann man das probieren. Aber meistens kommt man mit Reden nicht weit. Das Fremdgehen wird ja nicht grundlos verheimlicht – da gibt der Partner dann auch kaum alles sofort zu, wenn er darauf angesprochen wird.

Was könnte man noch tun? Nichts geht über einen Blick ins Handy. Man kann zwar lange sauber arbeiten, wenn man fremdgeht, aber irgendwann werden die meisten unvorsichtig.

Treuetestagentur
Lukas Beck

Sagen wir, ich habe den Verdacht, dass mich mein Freund betrügt, ich komme allein aber nicht weiter und ich melde mich bei euch. Was passiert dann? Wir schauen gemeinsam die Ausgangslage an und entscheiden dann, welcher Treuetest sinnvoll ist.

Welche verschiedenen Tests gibt es denn? Wir haben einen SMS- beziehungsweise Whatsapp-Test, einen E-Mail-, einen Chat- oder Telefontest sowie das persönliche Treffen im Angebot. Ausserdem bieten wir Vaterschafts- und Spermatests an.

Spermatests?! Männer, die das Gefühl haben, von ihrer Partnerin betrogen zu werden, können deren Unterwäsche einschicken und auf Sperma testen lassen.

Und wie läuft so ein Whatsapp-Test ab? Wir besprechen mit dem Kunden zuerst, ob das Ganze nach einem Zufall aussehen soll – also zum Beispiel, dass der Kontakt wegen einem angeblichen Zahlendreher in der Handynummer zustande kommt. Oder aber, der Tester tut so, als hätte er die Person in ihrer Lieblingsbar oder im Gym gesehen und sich die Handynummer besorgt.

Und dann? Für 34 Euro gibts 10 Nachrichten. Den Verlauf schicken wir dann per Screenshot an den Kunden. Er oder sie kann dann selbst entscheiden, ob das genügt - oder ob noch weitere Nachrichten oder ein anderer Test dazukommen sollen.

Könnte ich auch einen Kuss buchen? Wenn der Tester einwilligt, selbstverständlich. Das wird aber gar nicht oft angefragt, denn man will ja gar nicht, dass der Partner so weit geht. Den meisten reichts komplett, wenn der Partner so auf die Avancen eingeht, dass er höchstwahrscheinlich auch zu einem Kuss nicht Nein sagen würde. Da gehts dann um ein Bauchgefühl, auf das man auch allermeistens vertrauen kann.

Kannst du dich an einen Fall erinnern, der dich richtig mitgenommen hat? Ein Mann hat uns einmal um einen Spermatest gebeten, weil seine Frau sich seit einer Weile eigenartig verhalten und seit der Geburt ihrer gemeinsamen Tochter auch nicht mehr mit ihm geschlafen hat. Wir haben dann tatsächlich Sperma gefunden. Das war der erste Schock für ihn. Der zweite kam dann, als er mich ein paar Tage später angerufen hat und nachprüfen lassen wollte, ob er überhaupt der Vater des Kindes ist. Der Vaterschaftstest war negativ. Das finde ich wirklich ganz schlimm – jetzt, seit ich selbst Mutter bin, umso mehr. Da ist dann wirklich ein ganzes Leben zerstört.

Glaubst du noch an monogame Beziehungen? Klar, ich bin wegen meinem Job nicht misstrauischer als andere Frauen. Von offenen Beziehungen halte ich gar nichts – ich will meinen Partner doch nicht mit einer anderen teilen.

Noch mehr von uns

Was hältst du von diesem Artikel?

  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend