liebe
Lukasz Wierzbowski

Was kommt, wenn die Schmetterlinge gehen?

von Marie Hettich

19 FEBRUAR 2017

Life

Mal lässt uns die Liebe jubeln, mal tut sie weh. 15 Antworten auf 15 Liebesfragen – zum Beispiel von einer Sexualberaterin, einem Philosophen und einem Schweizer Rapper.

  • Muss ich mich wirklich selbst lieben, bevor ich jemand anderes lieben kann?

    An dem Satz ist was dran. Wenn ich mich selbst nicht liebe, gehe ich oft auch nicht gut mit anderen um. Daher ist es ratsam, Probleme mit sich selbst anzu­gehen und für sich etwas zu tun, wenn es einem psychisch nicht gut geht. Sonst passiert es leicht, dass eigene Probleme auf die Partnerschaft überschwappen – und zu schwerwiegenden Beziehungsproblemen werden.
    (Birgit Kollmeyer, Leiterin von Paarlife, einem Kursprogramm der Uni Zürich für Paare)

  • Wie soll ich mich bloss zwischen all den Menschen für einen entscheiden?
    Es gibt nur eine Frage, die man sich stellen muss: Bei wem fühle ich mich am wohlsten?   
    (Janosch Nietlispach, Bachelor 2016)
  • Warum will ich immer nur die, die mich nicht wollen?
    Weil du die, die dich wollen, auch nicht willst. 
    (Iouri Podladtchikov, Profi-Snowboarder und Fotograf)
  • Mein Date kommt zu mir nach Hause. Welche LP soll ich laufen lassen?
    "Anti" von Rihanna.
    (Skor, Rapper)
  • Was kommt, wenn die Schmetterlinge gehen?
    Dann geht es mit der Arbeit los. Das ist nicht das Ende der Liebe – es ist der Anfang. An diesem Punkt können wir nämlich endlich damit beginnen, Freunde zu werden.
    (Alain de Botton, Philosoph und Schriftsteller)
  • Wie schafft man es, füreinander interessant zu bleiben?
    Indem man sich neben der Zeit miteinander auch Zeit für sich selbst nimmt – für eigene Erlebnisse, für die eigene Weiterentwicklung. Und sich dann mit seinem Partner darüber austauscht.
    (Birgit Kollmeyer, Leitern von Paarlife, einem Kursprogramm der Uni Zürich für Paare)
  • Was machen Paare wieder und wieder falsch?
    Sie sprechen nicht rechtzeitig über ihre Bedürfnisse – und zwar ohne dabei aggressiv zu werden. Aus irgendeinem Grund denken wir alle immer, dass andere doch ganz genau wissen, warum wir beleidigt sind oder wonach wir uns sehnen. Dabei sind wir unserem Partner immer klare und deutliche Ansagen schuldig.
    (Alain de Botton, Philosoph und Schriftsteller)
  • Wie bekommen mein Partner und ich wieder Schwung in die Kiste?
    Drei Dinge, die helfen können: einander Freiraum lassen – oft kann zu viel Nähe nämlich mit verantwortlich sein, dass es die Leidenschaft schwer hat. Dann: Neugier. Unerprobte Situationen können aufregend sein! Und: Planung – denn Sex ist kein Selbstläufer. Im Alltag muss man dafür sorgen, dass er geschehen kann.
    (Bettina Roth, Sexualberaterin)
  • Was sind das für Leute, die eine offene Beziehung führen?
    Lehrerinnen und Ingenieure und Tänzer und Hippies und Alte und Junge und Kleine und Grosse.
    (Friedemann Karig, Autor des Buches "Wie wir lieben: Vom Ende der Monogamie")
  • Ist Treusein nicht das Schönste, was man für den Menschen, den man liebt, tun kann?
    Doch. Für mich bedeutet Treue: Ihr genau richtig viel Milch in den Kaffee zu füllen, allen den Mittelfinger zu zeigen, die uns auseinanderbringen wollen, ihre Hand zu halten, wenn der Arzt schlechte Nachrichten hat. Das alles hat mit Sex nichts zu tun.
    (Friedemann Karig)
  • Soll ich Tinder löschen?
    Ich glaube schon.
    (Iouri Podladtchikov, Profi-Snowboarder und Fotograf)
  • Wann stirbt die Liebe?
    Sobald sie selbstverständlich wird.
    (Gina Bucher; sie hat für ihr Buch "Ich trug ein grünes Kleid, der Rest war Schicksal" (Piper) mit alten Personen über die Liebe gesprochen)
  • Warum sind manche Menschen sehr und andere so gut wie gar nicht eifersüchtig?
    Menschen, die an sich selbst glauben, sich ihrer Stärken und Schwächen bewusst sind und sich annehmen können, sind weniger empfänglich für Eifersucht. Sie haben in ihrer Kindheit gelernt, sich von der Meinung anderer weniger abhängig zu machen und ihren Wert nicht danach zu bemessen, wie beliebt sie sind. Stark eifersüchtige Menschen dagegen brauchen die Bestätigung durch andere und wissen mit sich selbst wenig anzufangen.
    (Dr. Rolf Merkle, Autor des Buches "Eifersucht: Vertrauen lernen – die Angst, nicht geliebt zu werden, überwinden")
  • Muss ich mit meinem Partner über alles reden?
    Über alles, was ihn als meinen Partner betrifft: ja. Über alles andere, was ihn nicht als meinen Partner betrifft: je nach Lust und Laune.
    (Raimondo Lettieri, Paartherapeut)
  • Liebt man mit 80 anders als mit 20?
    Verlieben kann man sich mit 80 noch genauso wie mit 20. Die Art zu lieben aber ist eine andere – sie ist direkter: Weil einen das Leben gelehrt hat, dass es endlich ist und dass es keine Garantie für die perfekte Liebesgeschichte gibt. Weil man die Liebe plötzlich daran erkennt, dass man das Schnarchen des Mannes neben sich schätzt oder dass man sich gegenseitig genügend Freiheiten im Alltag lässt.
    (Gina Bucher; sie hat für ihr Buch "Ich trug ein grünes Kleid, der Rest war Schicksal" mit alten Personen über die Liebe gesprochen)

Noch mehr von uns

Was hältst du von diesem Artikel?

  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend