Aufmacher Credit Istock
istock

Studie: Grüntee-Extrakt soll schädlich sein

von Gina Buhl

24 APRIL 2018

Health

Die europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit warnt: Wer regelmässig Grüntee-Extrakte schluckt, kann seinem Körper damit ziemlich schaden.

Er soll gegen Alzheimer helfen, Multiple Sklerose lindern, Diabetes mildern und beim Abnehmen helfen: Grüntee wird unter den Teesorten als das Heilmittel schlechthin bezeichnet. Der hohe Anteil von Antioxidantien im Tee soll die Zellen stärken und freie Radikale bekämpfen, die Schuld an der Alterung und Zerstörung unserer Zellen sind. Für die entschlackende Wirkung ist ein Bitterstoff namens Epigallocatechingallat, kurz EGCG, verantwortlich. Der soll den Stoffwechsel ankurbeln, die Aufnahme von Fett hemmen und den Blutzucker nach dem Essen langsamer ansteigen lassen – so die weit verbreitete Annahme, zu der es bislang kaum abgeschlossene wissenschaftliche Studien gibt.

Zu viel des Guten

Besonders das verlockende Abspeck-Versprechen hat in den letzten Jahr dafür gesorgt, dass hoch konzentrierte Nahrungsergänzungsmittel mitGrüntee-Extrakt immer begehrter wurden. Vor diesen warnt die europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (Efsa) jetzt allerdings. Eine Überprüfung von Grüntee und Grüntee-Extrakten in Kapseln ergab, dass in den Nahrungsergänzungsmitteln extrem unterschiedliche Tagesdosen des Bitterstoffes EGCG  – zwischen fünf und tausend Milligramm – zu finden sind. Ab 800 Milligramm können diese für Leberschäden sorgen. Mit den vermeintlich gesunden Kapseln schadet man sich unter Umständen also eher. Beim Tee konnte kein Risiko festgestellt werden.

Klare Kennzeichnung erwünscht

Warum die Nahrungsergänzungsmittel möglicherweise unsere Leber schädigen, während Grüntee auch in grossen Mengen keine Auswirkungen auf unsere Leber hat? "Die Bitterstoffe in Grüntee-Extrakten, die in Nahrungsergänzungsmitteln verwendet werden, können konzentrierter sein, eine andere Zusammensetzung haben oder ein anderes Verzehrmuster aufweisen als diese aus Grünteeaufgüssen", so die Efsa. Deswegen sollen die Hersteller der Kapseln in Zukunft auf die möglichen Gesundheitsrisiken hinweisen.

Noch mehr von uns

Was hältst du von diesem Artikel?

  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend