Aufmacher Credit Getty Images 509879804
Getty Images

Sind günstige Sonnenbrillen schlecht für die Augen?

von Luise Philine Pomykaj

26 MAI 2018

Health

Eine Sonnenbrille soll hübsch aussehen – und nicht zu teuer sein. Aber bieten günstige Modelle auch genug Schutz? Wir haben bei einem Augenarzt nachgefragt.

Worauf achtet ihr beim Sonnenbrillen-Shopping?

1053 Votes
  • Sie muss mir einfach gefallen, alles andere ist egal. 27%
  • Sie sollte gut ins Gesicht passen und bei meinen sporty Aktivitäten mithalten können. 12%
  • Ich achte auf wichtige UV-Infos, Gesundheit geht vor. 52%
  • Für mich ist die Sonnenbrille ein Accessoire, da soll mein Lieblingslabel drauf stehen. 9%

Herr Binder, worauf sollte man beim Kauf einer Sonnenbrille achten? Da eine Sonnenbrille nur schützt, wenn sie UV-Strahlen absorbiert, sollte man darauf achten, dass eine sogenannte CE-Kennzeichnung auf die Innenseite des Bügels abgedruckt ist. Diese zeigt an, ob die Sonnenbrille zu 100% vor UV-Strahlen schützt.


Das heisst, der Preis spielt gar keine Rolle? Nein, denn wer eine Sonnenbrille in der Schweiz kauft, kann sich darauf verlassen, dass sie auf die CE-Kennzeichnung geprüft wurde. Egal, ob sie bei einem Discounter oder beim Optiker verkauft wird.


Gute Neuigkeiten für Sparfüchse! Ja, allerdings kann man sich im Ausland nicht darauf verlassen – die Kennzeichen werden oft gefälscht. Wer also eine Brille am Strand kauft, sollte unbedingt von einem Optiker überprüfen lassen, ob die Sonnenbrille tatsächlich UV-Schutz bietet.


Könnte meine geliebte Herzchenplastikbrille ohne UV-Schutz meinen Augen Schaden? Wer Sonnenbrillen ohne UV-Schutz trägt, kann riskieren, dass es zu einer Entzündung, zu Netzhautschäden, Hornhautverbrennung oder verfrühtem Grauen Star kommt. Auch Zornesfalten können sich, weil man im Sonnenlicht die Augen zusammenkneift, zwischen den Augenbrauen bilden.


Was ist sonst noch wichtig? Eine Sonnenbrille muss anatomisch ins Gesicht passen. Je mehr sie abdeckt – das tun meist gebogene, sportliche Sonnenbrillen –, desto besser schützt sie. 


Stimmt das Gerücht, dass dunkle Brillengläser gefährlich sind? Jein. Schädlich ist es, wenn die Brille seitlich so fest offen ist, dass UV-Strahlung direkt ins Auge gelangen kann. Und das ist bei dunklen Brillen problematischer als bei Hellen, weil die Pupillen im Dunkeln grösser sind und für schädliche Strahlen mehr Angriffsfläche bieten. Wenn die Sonnenbrille über gar keinen UV-Schutz verfügt und noch dazu dunkel ist, treffen die UV-Strahlen direkt auf die Netzhaut und können dort schwere Schäden verursachen.


Dr. Med. Helmut Binder ist Augenarzt FMH für Ophthalmologie und leitet die intraokularen Chirurgie im Augenarztzentrum Zürich.


Noch mehr von uns

Was hältst du von diesem Artikel?

  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend