michelleobama2
Getty Images

"Mädchen werden immer noch dazu erzogen, perfekt zu sein"

von Stephanie Vinzens

7 MAI 2018

Life

Michelle Obama hat am United State of Women Summit wichtige feministische Themen angesprochen. Ihre besten Quotes.

Vergangenen Samstag hat Michelle Obama am United State of Women Summit, einer Konferenz für Frauen aus dem ganzen Land, vor einem begeisterten Publikum über Gleichberechtigung, Erziehung und die Rolle der Männer darin gesprochen. Interviewt wurde die 54-Jährige von Tracee Ellis Ross – Schauspielerin, Moderatorin und Tochter von Diana Ross.

Es lohnt sich, das 40-minütige Interview in seiner ganzen Länge zu schauen (siehe unten) – wer es aber lieber kürzer mag: Wir haben für euch Michelles tollsten Zitate zusammengefasst.

  • Über den gesellschaftlichen Druck, dem Frauen ausgesetzt sind
    "Ich wünsche mir, Mädchen könnten in unserer Gesellschaft so fest scheitern wie Männer. Mich frustriert es, Männern immer wieder dabei zuzusehen, wie sie es vergeigen und dann doch als Gewinner aus einer Situation herausgehen – und wir Frauen haben diese verrückten Ansprüche an uns selbst."
    "Mädchen werden immer noch dazu erzogen, perfekt zu sein."
  • Über den Umgang unserer Gesellschaft mit kinderlosen Frauen 
    "Zu kinderlosen Frauen sagen viele: ’Oh nein, du armes Ding’. Da kann man noch so glücklich sein – plötzlich beginnt man an seinem Leben zweifeln."
  • Über die Bedeutsamkeit, seinen Kindern eine Stimme zu geben 
    "Ich habe das Glück, dass meine Eltern meine Meinung schon von klein auf geschätzt haben. Und ich sage das zu den Eltern da draussen: Wie bringt man Kindern bei, eine eigene Stimme zu haben? Indem man ihnen zuhört, ihnen Fragen stellt und ihre Meinung ernst nimmt."
  • Über die Rolle der Männer im Kampf für Gleichstellung 
    "Was ich den Männern sage, ist, dass du nicht beides haben kannst: Du kannst nicht diese magischen Gedanken in das Ohr deiner Tochter flüstern, dass sie alles erreichen kann... wenn du gleichzeitig die Ungleichheit zwischen Mann und Frau bei dir auf der Arbeit tolerierst."
  • Über die Notwendigkeit für mehr Solidarität unter Frauen 
    "Wenn die qualifizierteste Person, die kandidiert, eine Frau ist, und wir stattdessen einen Mann wie Trump wählen, sagt das viel darüber aus, wo wir stehen. Wenn Frauen immer noch misstrauisch gegenüber einander sind, wenn wir diese verrückte Messlatte füreinander haben, die für Männer nicht gilt, wenn uns die Vorstellung nicht gefällt, eine Frau könnte unsere Präsidentin sein – dann müssen wir unter uns darüber sprechen."
  • Über Veränderung, die bei einem selbst beginnt
    "Du musst nicht First Lady sein, du musst nicht Präsidentin sein, du musst nicht für irgendwas kandidieren, um etwas zu verändern."
    "Wir müssen herausfinden, wie wir die Mädchen in unserem Leben motivieren können, die Stimme zu erheben. Damit anfangen können wir bei uns selbst. Es gibt immer noch Frauen, die sich beim gemeinsamen Essen am Tisch nicht trauen, ihren Ehemännern oder Vätern zu widersprechen."

Noch mehr von uns

Was hältst du von diesem Artikel?

  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend